Ehrungen bei Mitgliederversammlung Erstmals eine Frau bei der Feuerwehr Andervenne

Geehrte und Beförderte der Feuerwehr Andervenne: Johannes Wübben, Marco Greve, Julian Wübben, Timo Jenz, Fabian Wellen, Andre Gerdes,, Niklas Jansen, Martin Holthaus, Moritz Gerdes, Clemens Thy, Nico Mönster, Gerd Ricken, Anton Heller, Werner Lambers, Simon Thünemann, Katharina Kracht, Franz Unfeld, Holger Dyckhoff, Reinhard Schröder, Godehart Ritz, Jürgen Huesmann (von links nach rechts). Foto: Schröder/FW AndervenneGeehrte und Beförderte der Feuerwehr Andervenne: Johannes Wübben, Marco Greve, Julian Wübben, Timo Jenz, Fabian Wellen, Andre Gerdes,, Niklas Jansen, Martin Holthaus, Moritz Gerdes, Clemens Thy, Nico Mönster, Gerd Ricken, Anton Heller, Werner Lambers, Simon Thünemann, Katharina Kracht, Franz Unfeld, Holger Dyckhoff, Reinhard Schröder, Godehart Ritz, Jürgen Huesmann (von links nach rechts). Foto: Schröder/FW Andervenne

Andervenne. Auf ein bewegtes Jahr 2019 mit einigen Einsätzen auf Samtgemeindeebene hat jetzt die Feuerwehr Andervenne zurückgeblickt. Mit Katharina Kracht ist erstmals eine Frau in die Feuerwehr Andervenne aufgenommen worden.

Das betonte Gemeindebrandmeister Jürgen Huesmann einer Mitteilung zufolge bei der Jahresdienstversammlung. Im Jahr 2019 musste die Ortsfeuerwehr Andervenne zu acht Brandeinsätzen und drei Hilfeleistungen sowie zwei Alarmübungen ausrücken. 

Kreisbrandmeister Holger Dyckhoff ehrte Clemens Thy für 40 Jahre Dienst im Sinne der Allgemeinheit und  Martin Holtaus für 25 Jahre. Samtgemeindebürgermeister Godehard Ritz bedankte sich bei der Feuerwehr für die geleistete Arbeit und richtete Grüße von Rat und Verwaltung aus. Auch Bürgermeister Reinhard Schröder ist stolz auf „seine Feuerwehr“. Er wünscht allen Kameraden: „Kommt gesund von allen Einsätzen wieder“.

Die Feuerwehr Andervenne bedankte sich  bei Hermann Quae, der in seiner Funktion als Leiter des Ordnungsamtes letztmalig an der Jahresdienstversammlung teilnahm und überreichte ihm für die gute Zusammenarbeit einen Präsentkorb.

Julian Wübben und Moritz Gerdes wurden zu Feuerwehrmännern befördert, Andre Gerdes, Fabian Wellen, Johannes Wübben und Niklas Jansen zu Oberfeuerwehrmännern, Franz Unfeld zum Hauptfeuerwehrmann, Anton Heller zum 1. Hauptfeuerwehrmann und Timo Jenz zum Oberlöschmeister.  Gerd Ricken und Werner Lambers wechseln in den passiven Dienst


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN