Rose für die Mitarbeiter Jeder gibt, was er kann: Zehn Jahre Tafel in Freren

Zehnjähriges Bestehen feierte jetzt die Tafel in Freren. Foto: Tafel FrerenZehnjähriges Bestehen feierte jetzt die Tafel in Freren. Foto: Tafel Freren

Freren. Seit zehn Jahren gibt es die Tafel in Freren. Das Motto lautet: "Jeder gibt, was er kann." Das war Grund genug für eine kleine Feierstunde.

Laut Pressemitteilung engagieren sich seit zehn Jahren wöchentlich die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Tafel Freren für die Mitmenschen in ihrer Region. Zugleich retten sie Lebensmittel und schonen damit unsere Umwelt. 

Das muüsse gefeiert werden, meinten die Ehrenamtlichen und luden zu einem Frühstück in ihrer Wirkungsstätte ein. Vorstandsmitglieder und die Betriebsleiterin des Trägervereins Tafel Lingen e. V. ließen es sich nicht nehmen und feierten mit. Edeltraut Graeßner, die Vorsitzende der Tafel Lingen, berichtete in ihrer Ansprache von den Anfängen der Tafel Freren. Sie würdigte die bisher geleistete Arbeit aller Mitarbeiter – auch der ehemaligen - und überbrachte ihren Dank in Form einer Rose für alle und einer Jubiläumsurkunde. 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN