Musikerfest zum Stadtjubiläum 200 Bläser musizieren auf dem Frerener Marktplatz

Rund 200 Musiker traten beim Sommerfest der Blasmusik in Freren auf. Organisiert hatte den Tag die Kolpingkapelle Freren aus Anlass des Stadtjubiläums - hier dirigiert Matthias Menke beim Aufmarsch die Kolpingkapelle. Foto: Medienatelier EmslandRund 200 Musiker traten beim Sommerfest der Blasmusik in Freren auf. Organisiert hatte den Tag die Kolpingkapelle Freren aus Anlass des Stadtjubiläums - hier dirigiert Matthias Menke beim Aufmarsch die Kolpingkapelle. Foto: Medienatelier Emsland

Freren. Aus Anlass des 1200-jährigen Stadtjubiläums ist in Freren in diesem Jahr schon häufiger gefeiert worden. Jetzt sind die Freunde der Blasmusik an der Reihe gewesen: Beim Sommerfest der Blasmusik begeisterten fünf Blaskapellen aus dem südlichen Emsland insgesamt rund 700 Besucher.

Bei 27 Grad Celsius und herrlichem Sonnenschein klangen an diesem Tag fetzige bis traditionelle Töne durch die ganze Stadt. Rund 200 Musikerinnen und Musiker der Blaskapelle Andervenne, des Musikvereins Beesten-Lünne, der Kolpingkapelle Freren, der Blaskapelle Schapen und des Musikzuges der Freiwilligen Feuerwehr Spelle-Venhaus zeigten an diesem Tag ihr Können. 

Rund 700 Besucher zählten die Veranstalter des Sommerfestes der Blasmusik auf dem Frerener Marktplatz. Foto: Medienatelier Emsland

Besondere Höhepunkte aber waren an diesem Tag die sechs gemeinsam gespielten Stücke, wie beispielsweise der Marsch „Preußens Gloria“, der Hit aus dem Tabaluga-Musical „Nessaja“ oder auch die Polka „Auf der Vogelwiese“. David Weltring von der veranstaltenden Kolpingkapelle schätzt die Zahl der Besucher an diesem Tag auf 700: "Die Reaktionen waren sehr positiv. Und um 17 Uhr meldete auch das Hofcafé Evers: Der Kuchen ist ausverkauft." Abschließend dankte er allen Beteiligten und Unterstützern für deren Engagement.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN