Generalversammlung der Kolpingkapelle Freren 2019 Alwin Fehren seit 55 Jahren Mitglied der Kolpingkapelle

(von links) Josef Prekel, Martin Papenbrock, Matthias Menke, Sarah Fübbeker, Jessica Schoo, Daniela Meß, Maximilian Veer, Laura Menge, Michael Rolfes, Jule Herrmann, David Weltring und Magdalena Timmel auf der Generalversammlung der Kolpingkapelle 2019. Foto: Kolpingkapelle Freren(von links) Josef Prekel, Martin Papenbrock, Matthias Menke, Sarah Fübbeker, Jessica Schoo, Daniela Meß, Maximilian Veer, Laura Menge, Michael Rolfes, Jule Herrmann, David Weltring und Magdalena Timmel auf der Generalversammlung der Kolpingkapelle 2019. Foto: Kolpingkapelle Freren

Freren. Bereits seit 55 Jahren ist Alwin Fehren Mitglied der Kolpingkapelle Freren – Martin Papenbrock seit 35 Jahren und Kathryn Beckmann seit zehn Jahren. Für ihre langjährige Mitgliedschaft im Orchester wurden die drei auf der Generalversammlung 2019 der Kolpingkapelle Freren geehrt.

Der Vorsitzende David Weltring hat rückblickend über das Jahr 2018 berichtet. Der Höhepunkt im vergangenen Jahr sei das Spielen auf dem Fridurenmarkt mit der Einweihung des neuen Marktplatzes in Freren gewesen. "Ich bedanke mich bei den musikalischen Leitern Magadalena Timmel und Matthias Menke für ihren fortwährenden Einsatz", betont Weltring.  

Franziska Kock informierte über die aktuellen Mitgliederzahlen im Ausbildungsbereich: "Derzeit befinden sich neben den Kindern und Jugendlichen im Vororchester noch 19 weitere in der Ausbildung an der Blockflöte und weiterführenden Instrumenten.“ Im Zuge der Neuwahlen ging Dank an Manfred Kiewitt für seine langjährige Tätigkeit als Kassenwart. Als neue Kassenwartin wählten die Mitglieder Daniela Meß. Auch Michael Rolfes erhielt Lob und Dank für seine langjährige Tätigkeit als Beisitzer der Öffentlichkeitsarbeit. Sein Nachfolger ist Maximilian Veer. 

Zudem gab Weltring einen Überblick über die wichtigsten Termine für das Jahr 2019. Dazu zählen die Teilnahme des Vororchesters am Benefizkonzert zugunsten des Seniorenzentrums St. Franziskus in Freren am 22. Februar sowie die musikalische Mitgestaltung im Rahmen des Festwochenendes "Freren 2019". Für den 22. September 2019 ist ein Gemeinschaftskonzert mit Kapellen aus den umliegenden Gemeinden auf dem Frerener Marktplatz geplant.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN