Zwölfter Mittagstisch Gemeinsam statt einsam essen jetzt auch in Freren

Meine Nachrichten

Um das Thema Freren Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

In Freren ist der "Mittagstisch für alle" gestartet. Gut 30 Gäste kamen zur Premiere in das Vitushaus. Das Essen servierten die ehrenamtliche Helfer (von links) Bernhard und Anneliese Fuest, Karin Jörling sowie Adele Bruns. Foto: Carsten van BevernIn Freren ist der "Mittagstisch für alle" gestartet. Gut 30 Gäste kamen zur Premiere in das Vitushaus. Das Essen servierten die ehrenamtliche Helfer (von links) Bernhard und Anneliese Fuest, Karin Jörling sowie Adele Bruns. Foto: Carsten van Bevern

Freren. Braten mit Rotkohl, Apfelmus und Kartoffeln und ein Karamellpudding zum Nachtisch: Mit diesem Menü ist in Freren der zwölfte "Mittagstisch für alle" im südlichen Emsland gestartet. Mehr als 30 Gäste sind dazu in das Vitushaus gekommen, rund 40 Personen wollen ehrenamtlich helfen.

"Ich bin Rentnerin, ich habe Zeit und ich finde, dass dies ein gutes Projekt ist." Adele Bruns hat durch eine Mitteilung im Sonntagsbrief der Pfarreiengemeinschaft von dem Projekt erfahren. Für sie stand sofort fest, dass sie sich dort engagieren wollte: "Es gibt sicher Senioren, die sich lieber selbst zu Hause etwas kochen wollen. Viele genießen aber auch das Essen in der Gemeinschaft, wollen sich mit anderen unterhalten und neue Leute kennenlernen."

40 ehrenamtliche Helfer

Und so gehört Adele Bruns am Premierentag zum vierköpfigen, ehrenamtlichen Team, welches für die Bewirtung der Gäste zuständig ist. Insgesamt haben knapp 40 Personen aus der ganzen Samtgemeinde ihre Mithilfe angeboten. "Damit ist jeder nur zwei Mal pro Jahr zu einem Dienst eingeteilt und die Arbeit verteilt sich auf viele Schultern", berichtet Anneliese Heymann, die als hauptamtliche Katechetin in der Seniorenpastoral der Pfarreiengemeinschaft gemeinsam mit der Ehrenamtlerin Elisabeth Bischoff dieses Projekt professionell begleitet.

In Freren ist der "Mittagstisch für alle" gestartet. Es ist das zwölfte derartige Angebot im südlichen Emsland, die Organisatoren (von links) Pfarrer Jürgen Krallmann, Elisabeth Bischoff, Anneliese Heymann sowie Frerens Hauptamtsleiter Klaus Schröder. Foto: Carsten van Bevern


So wird der gemeinsame Mittagstisch ab sofort an jedem zweiten Mittwoch im Monat im barrierefreien Gemeindehaus der katholischen Kirchengemeinde St. Vitus in der Goldstraße 17 in Freren angeboten. Zunächst bis zum März kommenden Jahres. "Bei einem solch großen Interesse wie heute müsste es aber klappen, dass dies eine dauerhafte Einrichtung wird", freute sich Heymann über die große Resonanz zum Start. Entstanden ist das sogenannte Tandem-Projekt aus der Bürgerbefragung Generation 60+ heraus, 769 Personen dieser Altersgruppe hatten sich dabei Ende 2017 zu ihrer Lebenssituation, ihren Interessen und Wünschen geäußert.

Essen ist frisch zubereitet

Einmal im Monat können sich nun also auch in der Samtgemeinde Freren Personen jeden Alters und jeder Konfession im Vitushaus zum Essen an liebevoll eingedeckten Tischen treffen. Frische Blumen und Teelichter stehen auf den Tischen, das Essen wird in vorgewärmten Porzellanschüsseln serviert und die Wasserkaraffen sind mit Zitronenscheiben garniert. Die Helfer haben an alles gedacht.

"Und vor allem können unsere Gäste auch bekannte und neue Mitbürger treffen und ins Gespräch kommen. Das ist ein wichtiger Aspekt dieses Projektes. Aber auch das Essen soll natürlich schmecken", erklärte Heymann in einem Gespräch mit unserer Redaktion. Zur Premiere kam das frisch zubereitete Menü aus der Klosterküche in Thuine. Im Wechsel wird es aber auch von einem örtlichen Gastronomiebetrieb sowie den Küchen des Weiterbildungsbetriebes Deula sowie des Elisabeth-Krankenhauses in Thuine angeliefert werden.

Gäste berichten aus der Samtgemeinde

Ähnlich dem bereits im Jahr 2014 gestarteten Mittagstischangebot im Dorfgemeinschaftshaus im Lingener Ortsteil Holthausen-Biene sollen künftig auch Vertreter örtlicher Vereine oder Einrichtungen Neues aus der Samtgemeinde berichten und auch für eine Diskussion bereit stehen – in Holthausen wird von dieser Möglichkeit seit 2017 rege Gebrauch gemacht.

Das Angebot in Freren ist dabei im südlichen Emsland der inzwischen zwölfte ehrenamtlich angebotene Mittagstisch. Laut einer Umfrage unter den Kommunen in der Region gibt es derartige Angebote in unterschiedlicher Ausrichtung und von einmal monatlich bis zu vier Mal wöchentlich (Holthausen) mittlerweile in Emsbüren, Freren, Lengerich, Lingen, Lünne und in Spelle. In Salzbergen laufen derzeit Überlegungen, ein solches Angebot wieder einzuführen. In der Nachbarkommune Wietmarschen gibt es ein solches Angebot nach Aussage des stellvertretenden Verwaltungschefs Martin Osseforth derzeit nicht.


 


Die Mittagstische im südlichen Emsland

  • Emsbüren: Verein Seitenblicke. Jeden letzten Mittwoch im Monat im Michaelsheim an der Papenstraße um 12.30 Uhr, Anmeldung unter Tel. 05903/931014.
  • Freren: "Mittagessen für alle". Jeden zweiten Mittwoch im Monat im Vitushaus an der Goldstraße 17, 5 Euro, Anmeldung bis freitags vor dem Termin unter Tel. 05902/314.
  • Lengerich: Freiwilligenagentur der Samtgemeinde. Jeden Donnerstag um 12 Uhr im Torhaus, Vischering-Allee, 5 Euro, Anmeldung bis zum Montag vorher unter Tel. 05904/932811.
  • Lengerich: Maria-Anna-Haus, Vischering-Allee 2. Täglich um 12 Uhr, Infos unter Tel. 05904/9590.
  • Lingen-Damaschke: Haus der Vereine, Goethestraße 22. Mittwochs um 12 Uhr, 3,60 Euro, Anmeldung Montagvormittags unter Tel. 0172/2809433.
  • Lingen-Darme: Pfarrheim, Bernhard-Lohmann-Straße 36. Jeden dritten Mittwoch im Monat ab 12 Uhr, 5 Euro, Anmeldung bis zum Montag vorher unter Tel. 0591/3465 (15 bis 17 Uhr).
  • Lingen-Gauerbach: Förderkreis, Jägerplatz 9. Dienstags um 12 Uhr, 4 Euro, Anmeldung freitags von 9 bis 11.30 Uhr unter Tel. 0175/5985743.
  • Lingen-Holthausen/Biene: Im Dorfgemeinschaftshaus montags bis donnerstags um 12 Uhr, 3,50 Euro, Anmeldung montags zwischen 9 und 10 Uhr unter Tel. 0591/9662786 oder mittagessenwabe@gmx.de.
  • Lingen-Innenstadt: Pinke Panther, Große Straße 20. Mittwochs und samstags ab 12 Uhr, Anmeldung unter Tel. 0591/12079470 oder pinke-panther@gmx.de.
  • Lingen-Innenstadt: GE-Lingen Verein für soziale Arbeit, Lookenstraße 10. Dienstags, mittwochs und donnerstags ab 11.30 Uhr, 3,50 Euro, ohne Anmeldung - Infos unter Tel. 0591/97787194 oder info@ge-lingen.eu.
  • Lünne: Oscar-Romero-Haus. Jeden zweiten Mittwoch im Monat, 5 Euro. Anmeldung bis zum Montag vorher unter Tel. 05906/960123.
  • Spelle: "Mittagstisch für alle" im Wöhlehof, Pastor-Batsche-Weg. Jeden zweiten Mittwoch im Monat ab 11.30 Uhr, 5 Euro, Anmeldung unter Tel. 05977/937990 oder 0177/7778902.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN