Freiwillige Feuerwehr Samtgemeinde Freren ernennt Ehrenbrandmeister

Von Felix Reis

Meine Nachrichten

Um das Thema Freren Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Zu Ehrenbrandmeistern ernannte Godehard Ritz (Mitte) Wilhelm Unfeld (links) und August Becke (rechts). Foto: Felix ReisZu Ehrenbrandmeistern ernannte Godehard Ritz (Mitte) Wilhelm Unfeld (links) und August Becke (rechts). Foto: Felix Reis

Freren. Die Samtgemeinde Freren hat jetzt Ehrenbrandmeister der Freiwilligen Feuerwehren und Ehrenbeamte ernannt.

„Man kann ihre ehrenamtliche Arbeit für die Bürgerinnen und Bürger gar nicht genug würdigen“, sagte Samtgemeindebürgermeister Godehard Ritz. Man stehe zu allen Feuerwehren der Samtgemeinde, auch wenn es manchmal Diskussionen über die Notwendigkeit gäbe. Ritz berief für die Dauer von sechs Jahren Timo Jenz als Ehrenbeamtem zum Ortsbrandmeister in Andervenne und Christian Weßling als Ortsbrandmeister in Beesten. Als dessen Stellvertreter wurde kommissarisch Ulrich Sandl ernannt. „Ich freue mich ganz besonders, zwei ehemalige Ortsbrandmeister zu Ehrenbrandmeistern zu ernennen“, fuhr Ritz fort. Er würdigte die Verdienste von Wilhelm Unfeld aus Andervenne und August Becke aus Beesten. „Ihr habt während eurer langjährigen Tätigkeit als Ortsbrandmeister in euren Feuerwehren viel bewegt“, lobte er.

In der Samtgemeinde Freren wurden neue Führungskräfte der Freiwilligen Feuerwehren Andervenne und Beesten ernannt. Natürlich durfte das obligatorische Erinnerungsfoto nicht fehlen. Foto: Felix Reis

Der Samtgemeinderat hatte die Ernennungen auf Basis der Vorschläge der Ortsfeuerwehren und nach Anhörung des Kreisbrandbrandmeisters beschlossen.

Dank für professionelle Arbeit

Gemeindebrandmeister Jürgen Huesmann dankte den Feuerwehrführungskräften für die professionelle Zusammenarbeit im Gemeindekommando. Er beförderte Timo Jenz zum Löschmeister sowie Christian Weßling zum Brandmeister.

"Hotspot im Emsland"

„Die Samtgemeinde Freren entwickelt sich so langsam zum Hotspot im Emsland“, sagte Kreisbrandmeister Holger Dyckhoff. „Neben der Auftaktveranstaltung der Jugendfeuerwehr in Beesten zur Umweltaktion ,Das Emsland blüht auf', der Ausrichtung des Kreisjugendfeuerwehrzeltlagers in Messingen mit über 350 Teilnehmer sowie dem Kreisfeuerwehrtag findet am Samstag, 1. September, in Thuine der Leistungsvergleich der Feuerwehren des Brandabschnitts Süd statt“, ergänzte er. Neben der Feuerwehrführung und den Bürgermeistern Reinhard Schröder (Andervenne) und Werner Achteresch (Beesten) waren auch die Partnerinnen der Ernannten mit dabei.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN