Kinderwald erweitert Elf Kinder erhalten in Thuine einen eigenen Baum

Meine Nachrichten

Um das Thema Freren Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

In der kurzen Wortgottesfeier nahm Präses Christoph Höckelmann Bezug auf die Relevanz der Familie in heutiger Zeit. Foto: KolpingIn der kurzen Wortgottesfeier nahm Präses Christoph Höckelmann Bezug auf die Relevanz der Familie in heutiger Zeit. Foto: Kolping

Thuine. Auch 2018 ist der Kinderwald in Thuine erweitert worden. Elf Kinder, die im Jahre 2017 das Licht der Welt erblickten, erhielten nun ihren eigenen Baum am erweiterten Kinderwald an der Hubert-Klockenbusch-Straße, unweit der Thuiner Sport- und Tennisplätze.

Es ist nunmehr der dritte Standort nach Flächen am Sport- und Freizeitpark sowie an der Gebrüder-Weltring-Straße, an denen sich die kleinsten Bürger von Thuine und Venslage an eigenen Bäumen erfreuen können. Nachdem die Kinder mit ihren Familien die Bäume begutachteten und zahlreiche Fotos gemacht wurden, kamen die Gäste am Kolpingeck, welches hinter dem Pastor-Dall-Haus gelegen ist, zusammen.

In seinen Begrüßungsworten, die der Vorsitzende, Franz Sunder, explizit auch an die Kinder richtete, verwies er auf die Intention der Kolpingsfamilie, Familien in den Mittelpunkt der Gemeinde und des dörflichen Lebens zu stellen. Gleichzeitig sei diese Aktion aber auch als ein starkes Zeichen für den Umweltschutz zu werten, führte er aus. Sunder konnte den anwesenden Familien ebenfalls verkünden, dass seit Beginn der Aktion im Jahre 2003 240 in Thuine und Venslage geborene Kinder ihren eigenen Baum erhalten hätten.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN