Theatergruppe Thuine spielt Jungbauer Renko hat die Qual der Wahl

Für eine Frau muss sich Bauer Renko in der plattdeutschen Komödie der Theatergruppe Thuine entscheiden. Foto: TheatergruppeFür eine Frau muss sich Bauer Renko in der plattdeutschen Komödie der Theatergruppe Thuine entscheiden. Foto: Theatergruppe

Thuine. Die Theatergruppe Thuine lädt alle Freunde der plattdeutschen Sprache zu einem lustigen Theaterabend ein. Auf dem Programm steht in diesem Jahr die Komödie „Melk mi to’n lesden Moal“ von Helmut Schmidt.

Zum Inhalt des Stückes: Mit Hilfe der Fernsehsendung „Melk mi to’n lesden Moal“ hofft Junggeselle Renko, endlich die richtige Frau für sich und seinen Bauernhof zu finden. Tatsächlich dürfen drei Bewerberinnen für zwei Wochen bei ihm wohnen und arbeiten. Jede der drei Kandidatinnen ist sich sicher, die richtige Frau an Renkos Seite zu sein und bald beginnt ein intrigantes Spiel um die Gunst des jungen Bauern.

Zwei turbulente Wochen

Haushälterin Gisela und Auszubildender Torben sind gar nicht begeistert von der neuen Situation, denn sie sehen mit einer neuen Frau auf dem Hof ihre Arbeitsplätze gefährdet. Aber auch Renko hat ein großes Problem: Er weiß überhaupt nicht wen er auswählen soll, denn er ist von allen Bewerberinnen gleichermaßen angetan. Nach zwei turbulenten Wochen kommt es dann doch noch zu einer überraschenden Entscheidung.

Premiere am 3. März

Das Stück bietet alles, was zu einer plattdeutschen Komödie gehört und wofür die Thuiner Theaterspieler bekannt sind: Humor, deftige Sprüche, Missverständnisse, Überraschungen und natürlich … Liebe.

In Thuine finden die Theaterabende im Saal der ehemaligen Gaststätte ‚Zu den Hünensteinen‘ statt. Bei der Premiere am Samstag, 3. März um 19.30 Uhr können die Zuschauer bei einer Verlosung tolle Preise gewinnen. Weitere Vorstellungen sind am Sonntag, 4. März, am Freitag, 9. März und am Donnerstag, 15. März, jeweils um 19.30 Uhr. Der große Seniorennachmittag mit Kaffee und Kuchen findet am Sonntag, 11. März. um 15 Uhr statt.

Die Vorstellung im Lingener Theater an der Wilhelmshöhe (Samstag, 17. März) ist bereits ausverkauft.