Ein Artikel der Redaktion

Land unterstützt Maßnahmen Quartiersinitiative in Emsbüren soll Attraktivität des Ortskerns erhöhen

Von Ludger Jungeblut | 31.12.2011, 08:10 Uhr

Aus Mitteln des Förderprogramms „Belebung der Innenstädte – Quartiersinitiative Niedersachsen“ fördert das Land die Aufwertung des Bereiches „Markt/In der Maate“ in Emsbüren mit bis zu 110000 Euro. Darauf verwiesen Bürgermeister Bernhard Overberg und sein Allgemeiner Vertreter Ernst Müller.

Vorrangiges Ziel der Maßnahme ist die Verbindung des Bereiches der Einkaufsmärkte an der Straße „In der Maate“ mit dem Marktplatz. Damit soll der zentrale Versorgungsbereich des Ortskerns gestärkt werden. Konkret sind die Verbesserung der Fußwegeverbindungen und die Aufwertung verschiedener Plätze vorgesehen.

Wie die Verwaltung weiter mitteilte, wurde inzwischen das Beleuchtungskonzept für den Marktplatz umgesetzt. Die Häuserfassaden werden mit Bodenleuchten angestrahlt, und eine Gebäudepassage wurde mit Deckenstrahlern und neuem Anstrich hell und freundlich gestaltet. Zur Steigerung der Aufenthaltsqualität sollen in Kürze Spielgeräte für Kleinkinder aufgestellt werden. Der bislang nur von der Straße Markt zu erreichende Parkplatz hat eine neue Zufahrt von der Richthofstraße aus erhalten.

Durch verschiedene Maßnahmen wurde zudem der Maatehof mit angeschlossener Gebäudepassage aufgewertet.