Tour per Interrail Emsbürener treffen Europaabgeordneten Gieseke in Paris

Meine Nachrichten

Um das Thema Emsbüren Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die Emsbürener Niklas Agnes und Christian Kleve (von links) trafen den  EU-Abgeordneten Jens Gieseke (Mitte)  vor dem Eiffelturm in Paris. Foto: GiesekeDie Emsbürener Niklas Agnes und Christian Kleve (von links) trafen den EU-Abgeordneten Jens Gieseke (Mitte) vor dem Eiffelturm in Paris. Foto: Gieseke

Emsbüren . Auf ihrer Tour durch Europa per Interrail haben die Emsbürener Christian Kleve und Niklas Agnes den Europaabgeordneten Jens Gieseke (CDU) in Paris getroffen und sind mit ihm nach Brüssel gefahren.

Gieseke hatte laut Mitteilung seines Büros mit einer Initiative für Interrail geworben und acht Tickets verlost. 300.000 junge Menschen nutzen jährlich das Programm Interrail. Dabei erwerben sie ein Ticket, mit dem sie einen Monat lang alle Züge in Europa nutzen können. Zu den Gewinnern zählten auch Christian Kleve und Niklas Agnes aus Emsbüren. Auf ihrer Tour durch Europa machten die beiden unter anderem Station in Bern, Mailand und in Nizza. „Beeindruckt hat mich die herzliche und gelassene Stimmung gegenüber anderen Menschen in Nizza. Das zeigt, dass Terrorismus und Attentate die Menschen niemals dauerhaft in Angst versetzen wird. Das Gemeinschaftsgefühl, Miteinander und Nebeneinander zwischen den Leuten ist immer stärker als Hass oder Grenzen“, erzählt Christian.

Blick hinter die Kulissen des EU-Parlaments

Zwei Stationen ihrer Tour teilten die beiden mit den anderen Gewinnern und mit dem Europaabgeordneten Jens Gieseke. Dieser hatte sich selbst mit dem Zug auf den Weg gemacht. Am Pariser Eiffelturm traf der Parlamentarier auf die Jugendlichen, um anschließend in Paris eine Agentur der Europäischen Union zu besuchen. Diese stellt den Anlegerschutz auf den europäischen Finanzmärkten sicher. „Die EU hat in vielen Ländern Behörden, die sich um die vielfältigen Aufgaben der Union kümmern“, erklärte Gieseke. Am Folgetag fuhr die gesamte Gruppe per Zug nach Brüssel, um das Europäische Parlament kennenzulernen. Das Team des Europaabgeordneten ließ die Jugendlichen dabei hinter die Kulissen des Parlamentes schauen.

Begegnung von jungen Menschen

Jens Gieseke hatte die Forderung seiner Fraktion nach einem kostenlosen Interrail-Ticket für jeden 18-Jährigen in Europa unterstützt. „Europäische Einheit vertiefen wir durch Begegnung. Wenn junge Menschen sich auf den Weg machen und begeistert zurückkehren, dann ist das die beste Versicherung für die Zukunft der EU“, sagte Gieseke. “


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN