Neuer Standort für Unternehmen LG-Industriebau in Emsbüren auf Expansionskurs

Von Heinz Krüssel


Emsbüren. Einen modernen, zukunftsorientierten neuen Unternehmensstandort hat jetzt die Firma LG-Industriebau GmbH an der Mendelstraße 4 im Emsbürener Gewerbegebiet direkt am Autobahnkreuz A30/A31 bezogen.

Das mittelständische Unternehmen ist gerade mal viereinhalb Jahre alt und beschäftigt schon 35 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Den beeindruckenden Expansionskurs ließ Firmengründer und Geschäftsführer Ludger Gerlemann im Rahmen einer Eröffnungsfeier mit vielen Gästen und Mitarbeitern Revue passieren.

„Seinerzeit habe ich bei der Stadt Meppen 79 Euro für einen Gewerbeschein bezahlt und schon war ich selbstständig“, berichtete der gebürtige Schwefinger.

Viele gute Berater hätten in der Anfangsphase eine wichtige Rolle gespielt, dankte Gerlemann für die tatkräftige Unterstützung. Zunächst habe er als „Einmannbetrieb“ begonnen.

Schon nach einem Jahr konnten ein Firmengebäude an der Industriestraße in Emsbüren gemietet und sieben Mitarbeiter eingestellt werden. „Diese seinerzeit mutige Entscheidung war ein absoluter Glücksgriff“, blickt Gerlemann dankend zurück. Das engagierte Team habe von Anfang an in hervorragender Weise mitgezogen.

„Ich arbeite gerne in Emsbüren“, so der Unternehmer, der stellvertretend der örtlichen Gemeindeverwaltung für die kooperative Zusammenarbeit dankte .

Den Festabend in der neuen Produktionshalle moderierte Thorsten Heim, bekannt aus der Bochumer Polizeiserie „Toto und Harry“. In einer Interviewrunde würdigten Bürgermeister Bernhard Overberg, zwei Kunden, Bauleiter Matthias Egbers sowie Mitarbeiter Dennis Seibel Besonderheiten des erfolgreichen Unternehmens.

Das soziale Engagement hat für Ludger Gerlemann nicht nur als Unternehmer einen sehr hohen Stellenwert. So habe man bewusst auf ein Geschenk zur Eröffnung verzichtet und stattdessen um eine Spende zugunsten des Kinderhospizes „Löwenherz“ in Syke bei Bremen gebeten. Marion Zwilling stellte die Pflegeeinrichtung vor, die sich um schwerstkranke Kinder und Jugendliche kümmert.

Eine junge Frau mit Handicap absolviert derzeit bei LG-Industriebau den praktischen Teil der Ausbildung, die im virtuellen Berufsbildungswerk Anna-Stift Hannover durchgeführt wird. Ein Mitarbeiter stellte die Einrichtung vor

Die stark expandierende Firma LG-Indsutriebau versteht sich als kompetenter Ansprechpartner, wenn es um den Stahl- und Hallenbau sowie um Dach- und Wandverkleidungen für Gewerbe, Industrie und Landwirtschaft geht. „Unsere Kunden bekommen eine Komplettlösung von der Planung bis zur Erstellung von Hoch- und Industriebauten aus einer Hand; wir sind Ansprechpartner für das gesamte Bauvorhaben“, erläuterte Ludger Gerlemann das umfangreiche Leistungsspektrum seines Unternehmens.

Weitere Informationen aus Emsbüren gibt es unter www.noz.de/emsbueren