Einsatz in der Mühlenstraße Schornsteinbrand in Emsbüren: Niemand verletzt

Von Thomas Pertz


Emsbüren. Ein Schornsteinbrand mit enormer Qualmwirkung hat am Donnerstagabend in Emsbüren einen Einsatz der Feuerwehr ausgelöst.

Aus bislang noch ungeklärter Ursache war in der Mühlenstraße der Schornstein in einem Wohnhaus in Brand geraten. In der Einsatzmeldung um 17.53 Uhr war zunächst von einem „Gebäudebrand“ die Rede gewesen. Also rückte die Feuerwehr mit insgesamt sechs Fahrzeugen und 30 Mann Besatzung aus. Größere Löscharbeiten waren aber nicht mehr notwendig. Die Feuerwehr entschied sich, den Kamin kontrolliert abbrennen zu lassen. Da sich die Wartungsklappe auf dem Dachboden befunden ha be, sei es für die Feuerwehr zu gefährlich gewesen, den Kamin von dort aus zu reinigen, hieß es bei Nordwestmedia. Funken und brennende Rußpartikel hätten den Dachboden in Brand setzen können.Verletzt wurde nach Angaben der Feuerwehr niemand.