Aus Schule wird Dorfgemeinschaftshaus Listruper engagieren sich für ihren eigenen Ort der Begegnung

Sie engagieren sich für das neue Dorfgemeinschaftshaus in der alten Schule: (von links) Christine Tönnies, Melanie Schulte van Werde, Claudia Giese und Michael Midden bilden den Vorstand des Bürgervereins.Sie engagieren sich für das neue Dorfgemeinschaftshaus in der alten Schule: (von links) Christine Tönnies, Melanie Schulte van Werde, Claudia Giese und Michael Midden bilden den Vorstand des Bürgervereins.
Anne Bremenkamp

Emsbüren. Saniert und umgebaut werden soll die Alte Schule in Emsbüren-Listrup und dann neues Leben als Dorfgemeinschaftshaus erfahren. Voran treiben das die Menschen vor Ort – im Bürgerverein Listrup.

Auf rund 640 Einwohner kommen im Emsbürener Ortsteil Listrup nahezu 20 ehrenamtlich aktive Vereine, Gruppen und Institutionen, die das gesellschaftliche Leben im Dorf an der Ems vielfältig bereichern. Sie alle sollen jetzt mit der „neu

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN