Neue Tollitäten stellen sich vor Emsbüren startet Samstag in die Karnevalssession 2019/2020

Höhepunkt der Emsbürener Karnevalssession ist der Rosenmontagsumzug - los geht die närrische Zeit allerdings bereits am 16. November. Foto: Wilfried RoggendorfHöhepunkt der Emsbürener Karnevalssession ist der Rosenmontagsumzug - los geht die närrische Zeit allerdings bereits am 16. November. Foto: Wilfried Roggendorf

Emsbüren. Die närrische Zeit wird am Samstag in Emsbüren eröffnet: Am Herzog- und Kumpan-Brunnen im Ortskern stellen sich die Tollitäten der Karnevalsgesellschaft Kespel Emsbüren (KKE) vor.

Die Emsbürener Karnevalssession 2019/2020 wird am Samstag, dem 16.11. um 15.11 Uhr feierlich eröffnet. Zu dieser Veranstaltung sind die Einwohner des Kirchspiels Emsbüren und alle Interessierten herzlich eingeladen.  Die bisherigen Tollitäten aus Bernte, Herzog Andreas I. Timmer und Kumpan Hubert I. Roling werden aus ihren Ämtern verabschiedet und die „Neuen“ vorgestellt. 

Herzog Rolf I. (rechts) und Kumpan Helmut I. werden die Gäste willkommen heißen. Foto: KKE

In dieser Session übernehmen Herzog Rolf I. Hinterding und Kumpan Helmut I. Janning, die Regentschaft üner die Emsbürener Narren. Die neuen Tollitäten kommen aus dem Ortsteil Emsbüren und sind beide im Sportverein SV Concordia Emsbüren, der in diesem Sommer sein 100-jähriges Jubiläum feierte, ehrenamtlich sehr aktiv. 

Anschließend möchte die KKE mit allen Narren, „mit jung und alt“, im Landgasthof Evering weiterfeiern. Die neuen Tollitäten werden dort ihre Proklamation vorstellen. Allen Teilnehmern wird ein buntes Programm mit vielen musikalischen und tänzerischen Darbietungen geboten. Das Programm wird unterstützt durch den DJ Frank Bergmann.Der Eintritt ist frei.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN