Unverkennbarer Stil An Rinn treten im Fokus in Emsbüren auf

An Rinn sorgte auch im vergangenen Jahr für gute Laune in Emsbüren. Foto: Heinz KrüsselAn Rinn sorgte auch im vergangenen Jahr für gute Laune in Emsbüren. Foto: Heinz Krüssel

Emsbüren. Seit mehr als 20 Jahren ist das Folk-Quintett „An Rinn“ mit irischem und schottischen Folk auf Tour. Am Samstag, 25. Mai, um 19 Uhr ist die Kombo wieder zu Gast im Fokus in Emsbüren.

Ende der 1990er-Jahre fanden sich einige Freunde der irischen Folkszene zusammen, um gemeinsam gute Folkmusik zu spielen. Dies in der Zeit nach dem ersten deutschen Folkrevival, die für Folkmusik sehr schwierig war. Rasch erspielte sich die Band einen festen Platz in der deutschen Folkszene, heißt es in einer Pressemitteilung des Veranstalters. Die Musiker der Band blickten zu diesem Zeitpunkt bereits auf unterschiedlichste musikalische Erfahrungen zurück. Es überrascht also nicht, dass dieser vielfältige musikalische Background in die Musik An Rinns eingeflossen ist und die Band dabei einen unverwechselbaren Sound entwickelt hat.

Viele Festivals

Eigentlich sollte der Weg ja geradeaus gehen: Irish Folk, wie sie ihn von anderen Bands in Sessions und in Pubs gehört hatten. Aber nicht jeder geradeaus scheinende Weg führt auch wirklich geradeaus. Auf vielen Festivals und Reisen, und je länger sie unterwegs waren, kamen sie mit anderer Folkmusik in Berührung, von der sie ein Stückchen mitnahmen. Und so finden sich heute in ihrer irisch-schottischen Musik viele andere Einflüsse, aus der amerikanischen Folkmusik, aus der Bretagne oder aus Skandinavien. Daraus bei aller Vielfältigkeit einen unverkennbaren Stil zu entwickeln und dabei immer An Rinn zu erkennen, ist mittlerweile ein Markenzeichen der Band geworden. Sie ist dabei in kleinen Folkclubs genauso zu Hause wie auf großen Festivalbühnen. Im Jahr 2018 hat die Gruppe bereits ihre achte CD „Home“ veröffentlicht. 

Der Eintritt beträgt 14 Euro (nur Abendkasse).


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN