Polizei stoppt Sattelzug Lkw-Fahrer betrunken auf der A31 bei Emsbüren unterwegs

Unter Alkoholeinfluss stand ein Lkw-Fahrer, den die Polizei auf der A31 bei Emsbüren stoppte. Symbolbild: dpaUnter Alkoholeinfluss stand ein Lkw-Fahrer, den die Polizei auf der A31 bei Emsbüren stoppte. Symbolbild: dpa

Emsbüren . Zwei Fälle von Trunkenheit bzw. Betäubungsmitteleinfluss im Straßenverkehr hat die Polizei in Emsbüren und Salzbergen registriert.

Am Samstag ist einem Pkw-Fahrer gegen 7.15 Uhr auf der Autobahn 31 zwischen Lingen und Emsbüren ein roter Sattelzug aufgefallen, der auffallend unsicher fuhr. Daraufhin meldete er sich bei der Polizei. Eine Streife der Autobahnpolizei Lingen konnte den bulgarischen Sattelzug auf dem Parkplatz Bergler Feld (Emsbüren) anhalten und kontrollieren. Der Sattelzug war mit 24 Tonnen Stückgut beladen. Während der Kontrolle wurde beim 44- jährigen bulgarischen Fahrer ein Atemalkoholtest durchgeführt. Dieser ergab einen Wert von 1,44 Promille. Dem Fahrer wurde auf der Polizeiwache eine Blutprobe entnommen. Sein Führerschein wurde einbehalten und es wurde eine Sicherheitsleistung erhoben. 

Durch Beamte der Polizei Salzbergen wurde am Freitag gegen 11.30 Uhr ein Motorroller auf der Emsstraße kontrolliert. In der Kontrolle wurde den Angaben der Polizei zufolge festgestellt, dass der 21-jährige Fahrer aus Recke nicht die nötige Fahrerlaubnis besaß und dass er unter Betäubungsmitteleinfluss stand. Eine Kleinmenge Amphetamine wurde aufgefunden und einbehalten. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt. 



Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN