25 Betriebe sind dabei Emsbüren verlängert „Heimat shoppen“ bis November

Meine Nachrichten

Um das Thema Emsbüren Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Kaufkraft vor Ort und den Ort lebendig halten, das ist Ziel der bundesweiten Aktion „Heimat shoppen“, die in Emsbüren mit einer Verlosung im Zeitraum von 7. September bis 30. November nachhaltig verlängert wird. Darüber freuen sich (von links) Bernhard Overberg, Cedric Schubert, Britta Nolte, Marina Schmidt, Thomas Fangmeyer und Klaus Hofschröer. Foto: Anne BremenkampKaufkraft vor Ort und den Ort lebendig halten, das ist Ziel der bundesweiten Aktion „Heimat shoppen“, die in Emsbüren mit einer Verlosung im Zeitraum von 7. September bis 30. November nachhaltig verlängert wird. Darüber freuen sich (von links) Bernhard Overberg, Cedric Schubert, Britta Nolte, Marina Schmidt, Thomas Fangmeyer und Klaus Hofschröer. Foto: Anne Bremenkamp

Emsbüren. Warum in der Ferne einkaufen, wenn das Gute liegt so nah?  „Heimat shoppen“ lautet die von der Industrie- und Handelskammer (IHK) bundesweit ausgerufene Aktion, an der sich am 7. und 8. September 2018 auch die Gemeinde Emsbüren beteiligt.

Für noch mehr Nachhaltigkeit wird diese Kampagne auf Initiative des Emsbürener Citymanagements bis Ende November mit einer Verlosung verlängert, die viele Chancen auf anspruchsvolle Preise offeriert.

„Heimat shoppen“ bedeutet vor Ort einkaufen bei Nachbarn oder Freunden. Neben persönlicher und fachlicher Beratung sowie kundenorientiertem Service gibt das Einkaufen in der eigenen Heimat zudem das gute Gefühl, örtliche Veranstaltungen, Vereine und Initiativen zu unterstützen, Arbeit und Ausbildung zu sichern, die Umweltbelastung zu reduzieren und ganz nebenbei Emsbüren auch noch stark, lebendig und lebenswert zu halten.

Aus all diesen guten Gründen beteiligen sich 25 Emsbürener Akteure aus Handel, Dienstleistung und Gastronomie an der Verlosungsaktion, in ihren Geschäften und Lokalen werden ab dem 7. September Stempelkarten bereit liegen. Pro fünf Euro Einkaufswert gibt es einen Stempel, nach fünf Stempeln ist die Karte voll und kann im Rathaus oder im I-Punkt abgegeben werden. Nach Ablauf des Aktionszeitraums am 30. November kommt pro Person eine Karte in die Verlosung, mehr als 40 Preise warten auf die Gewinner. Zu den 25 Teilnehmern aus der lokalen Wirtschaft gehören beispielsweise auch die Firma Farben Fangmeyer, die im für die Verlosung eine Spielekonsole Nintendo 2DS stiftet, Getränke Silies, die ein 30-Liter-Fass Bier ausgeben, und der Friseursalon Liebeshaar, der gleich 20 Gutscheine á 25 Euro in die Lostrommel wirft.

„Ich freue mich sehr über die breite Unterstützung aus dem Emsbürener Handel und Gewerbe“,  betonte Citymanager Klaus Hofschröer und seitens der örtlichen Wirtschaft unterstrich Thomas Fangmeyer: „Eine wirklich schöne Aktion und eine tolle Idee.“

Diesem Statement schloss sich auch Emsbürens Bürgermeister Bernhard Overberg an. Er zeigte sich überzeugt, dass die Kombination aus der bundesweiten Aktion „Heimat shoppen“ und der lokalen Verlosungsaktion „made in Emsbüren“  die Bürger dafür sensibilisierten werde, welche Bedeutung die Wirtschaft vor Ort hat und dass jeder Kunde mit seinem Kaufverhalten sein eigenes Lebensumfeld selbst beeinflussen kann.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN