60000 Euro investiert Turnhalle der Waldschule Leschede in Emsbüren saniert

Von Anne Bremenkamp

Für rund 60.000 Euro hat die Gemeinde Emsbüren das Innenleben der Turnhalle an der Waldschule Leschede saniert, so dass Schul- und Vereinssport dort jetzt noch viel mehr Spaß machen. Foto: Anne BremenkampFür rund 60.000 Euro hat die Gemeinde Emsbüren das Innenleben der Turnhalle an der Waldschule Leschede saniert, so dass Schul- und Vereinssport dort jetzt noch viel mehr Spaß machen. Foto: Anne Bremenkamp

Emsbüren Im Januar 1983 feierte die Waldschule Leschede in Emsbüren die Einweihung ihrer Turnhalle. Diese ist nach 35 Jahren eines wahrhaft „bewegten“ Lebens und nach ihrer umfassenden Innensanierung optisch wie auch funktional wieder eine topmoderne Sportstätte.

Von der rund 60.000 Euro teuren kommunalen Baumaßnahme profitiert nicht nur die Waldschule, auch die benachbarte Kindertagestätte St. Elisabeth sowie die örtlichen Sportvereine können sich in der in frischem Glanz hell und freundlich erstrahlenden Halle wieder so richtig austoben. 

Erhebliche Optimierungen

„Jetzt macht Sportunterricht Kindern und Kollegen noch viel mehr Spaß! Die Gemeinde und die Firmen haben ganz hervorragende Arbeit geleistet, das Zusammenspiel aller Beteiligten war vorbildlich“, freute sich Waldschulleiter Jens Boermann über das gelungene Ergebnis der rund vierwöchigen Baumaßnahme, die in den letzten Osterferien gestartet worden war. So fielen kaum Ausfallzeiten an, dafür aber erhebliche Optimierungen: Der Hallenboden wurde komplett erneuert, als elastischer Schwingboden in heller Farbgebung und mit erweiterter Linienführung macht er nun Lust auf gelenkschonende Bewegung und sorgt gleichzeitig für den nötigen Grip. Moderne Prallschutzwände dienen jetzt bestmöglich ihrer Schutz- wie auch ihrer Sportfunktion. Ergänzt wurde die Baumaßnahme u. a. mit Malerarbeiten und der Installation neuer Außentüren.

Sportfreundliche Schule

„Mit der Innensanierung der Turnhalle wurden die Rahmenbedingungen für den schulischen Sportunterricht und für den Emsbürener Vereinssport erheblich verbessert“, betonte auch Bürgermeister Bernhard Overberg. Er zeigte sich noch immer nachhaltig beeindruckt von dem originellen und leistungsstarken Sportfest, mit dem die Waldschule Leschede erst im Februar dieses Jahres noch im alten Hallenraum die bereits zum dritten Mal vom Land Niedersachsen vergebene Auszeichnung „Sportfreundliche Schule“ gefeiert hatte.