zuletzt aktualisiert vor

Frau schwebt in Lebensgefahr In den Gegenverkehr geraten: Kinder bei Unfall in Emsbüren verletzt

Meine Nachrichten

Um das Thema Emsbüren Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Freitagnachmittag in Emsbüren gekommen. Dabei wurden Kinder und Jugendliche verletzt. Foto: NWM-TVZu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Freitagnachmittag in Emsbüren gekommen. Dabei wurden Kinder und Jugendliche verletzt. Foto: NWM-TV

Emsbüren. Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Freitagnachmittag in Emsbüren gekommen. Sechs Menschen wurden dabei verletzt, eine Frau lebensgefährlich. Unter den Verletzten sind vier Kinder.

Der Unfall ereignete sich gegen 16.30 Uhr. Ein 63-jähriger Mann war mit vier Kindern zwischen zwölf und 13 Jahren auf dem Weg von Lingen Richtung Emsbüren. Auf der Lingener Straße in Bernte – fünf Kilometer nördlich vom Emsbürener Ortskern – geriet der Mann am Ende einer Rechtskurve aus bisher noch ungeklärter mit seinem Fahrzeug in den Gegenverkehr.

Frau lebensgefährlich verletzt

Er prallte mit seinem Auto frontal mit dem Wagen einer 65-jährigen Frau aus Emsbüren zusammen, die zu diesem Zeitpunkt auf dem Weg Richtung Lingen war. Bei dem Unfall wurde die Frau lebensgefährlich verletzt. Polizei und Notarzt wurden alarmiert. Insgesamt sechs Rettungsfahrzeuge, eine Einheit des Deutschen Roten Kreuz sowie Feuerwehren aus der Umgebung wurden zur Unfallstelle gerufen.

Mit Rettungshubschrauber nach Enschede

Die Emsbürenerin wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik nach Enschede geflogen. Der Mann und die vier Kinder im Alter von zwölf und 13 Jahren zogen sich leichte Verletzungen zu, wurden aber vorsorglich ebenfalls ins Krankenhaus gebracht. Die Bergungs- und Rettungsarbeiten dauern an. Die Straße wird über Stunden komplett gesperrt sein. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf 70.000 Euro.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN