Kompetenznachweis Kultur für Nachwuchstalente Gefeiertes Konzert des Emsbürener Musikschulorchesters

Von Anne Bremenkamp

Zum Abschluss des gefeierten Konzerts des Emsbürener Musikschulorchester erhielten die in der Organisation federführenden Nachwuchstalente Lena Meß, Cornelia Hahn und Amke Wiesner (2., 3. und 4. v. l.) den  europaweit anerkannten Bildungspass „Kompetenznachweis Kultur“. Foto: Anne BremenkampZum Abschluss des gefeierten Konzerts des Emsbürener Musikschulorchester erhielten die in der Organisation federführenden Nachwuchstalente Lena Meß, Cornelia Hahn und Amke Wiesner (2., 3. und 4. v. l.) den  europaweit anerkannten Bildungspass „Kompetenznachweis Kultur“. Foto: Anne Bremenkamp

bk Emsbüren Mit dem europaweit anerkannten Bildungspass „Kompetenznachweis Kultur“ der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) wurden nach einem gefeierten Konzert des Emsbürener Musikschulorchesters im Wintergarten der Liudger-Realschule die drei jugendlichen Organisatorinnen des Abends ausgezeichnet: Cornelia Hahn, Lena Meß und Amke Wiesner.

Melodiöse Höhepunkte aus der Filmfabrik, klassische Tänze und mutige Abstecher in klangvolle Geheimtipps vereinten die jungen Akteure des Musikschulorchesters unter der Leitung von Irene Heck-Hachmer zu einem bunten Potpourri. Den ebenso gefälligen wie unkonventionellen Mix hatten die Musikerinnen Amke Wiesner (19) aus Salzbergen sowie Cornelia Hahn (16) und Lena Meß (13) aus Emsbüren in Eigenregie zusammengestellt. Vom ersten Einladungsentwurf bis hin zu dem mit viel Applaus bedachten Schlussakkord oblag den drei Nachwuchstalenten die komplette Abwicklung des anspruchsvollen Konzerts.

Tagebuch geführt

Um das Zertifikat „Kompetenznachweis Kultur“ (KNK) zu erhalten, führten Lena, Cornelia und Amke im Rahmen ihrer instrumentalen Orchesterausbildung freiwillig über ein ganzes Jahr hinweg lang Tagebuch, evaluierten sich selbst und wurden sich so gezielt ihrer ganz individuellen Stärken bewusst. Kompetent und konsequent begleitet wurden sie dabei von ihrer Orchesterleiterin und Musikpädagogin Heck-Hachmer, die eine Fortbildung zum „Kompetenznachweis Kultur“-Berater bei der BKJ durchlaufen hat. Sie zeigte sich stolz auf ihre Schützlinge: „Neben dem Instrumentenspiel zeichnen sich die Schülerinnen alle in besonderem Maße durch Ausdauer, Zuverlässigkeit, Teamfähigkeit und einen besonderen Sinn für das soziale Miteinander aus.“

Intensives Hobby

So bewies Geigenspielerin Amke Wiesner ihr Moderationstalent erst 2017 auf dem Abschlussvorspiel der Emsbürener Musiktage und damit führte sie jetzt auch ebenso charmant wie selbstbewusst durch das facettenreiche Konzert des Musikschulorchesters. Für die 19-jährige Salzbergenerin wird die Musik ein intensives Hobby bleiben.

Musikalische Laufbahn

Die ambitionierten Schülerinnen Cornelia Hahn (Geige und Klavier) sowie Lena Meß (Trompete) können sich hingegen auch beruflich eine musikalische Laufbahn vorstellen, bei denen ihnen der „Kompetenznachweis Kultur“ wohl kaum im Wege stehen dürfte. Wie wertvoll in einer zunehmend digitalisierten Welt die Bildung sozialer und kultureller Kompetenzen sind, darauf verwies abschließend der Erste Kreisrat Martin Gerenkamp, der auch Vorsitzender der Musikschule des Emslands ist.