Eric Haring Finalist in Bremerhaven Sögeler Schwimmer glänzen mit vier Medaillen

Von Klaus Hüsing

Meine Nachrichten

Um das Thema EL-Sport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Beim Antreten der Vereine aus Nah und Fern die Sigiltra-Schwimmer aus Sögel im „Bad 3“ in Bremerhaven dabei (v.l.) Trainerin Vesna Marinovic, Philipp Weber, der zweifache Sieger Eric Haring, Edgar Volnenko und Reinhard Stegemann. Foto: Klaus HüsingBeim Antreten der Vereine aus Nah und Fern die Sigiltra-Schwimmer aus Sögel im „Bad 3“ in Bremerhaven dabei (v.l.) Trainerin Vesna Marinovic, Philipp Weber, der zweifache Sieger Eric Haring, Edgar Volnenko und Reinhard Stegemann. Foto: Klaus Hüsing

Bremerhaven. Zeitnah nach Abschluss der Deutschen Jugendmeisterschaften in Berlin lud die SGS Bremerhaven zu dem im zwei Jahresturnus stattfindenden Haven-Meeting ins „Bad 3“ der Stadt an der Nordsee ein. 34 zum Teil namhafte Klubs aus Deutschland, den Niederlanden, der Türkei und Russland bildeten eine gute Konkurrenz für die Sigiltra-Schwimmer aus Sögel als einziger emsländischer Klub.

Dennoch blieben Medaillen nicht aus. Das kleine fünfköpfige, ausschließlich männliche Team, holte immerhin zwei Siege und eine offene Finalteilnahme durch Eric Haring sowie zwei weitere Medaillen durch den bereits 55 Jahre alten eigentlichen Masterschwimmer Reinhard Stegemann. Dieser gewann über 100 Meter Brust hinter Nationalschwimmer Erik Steinhagen von der SG Dortmund und Christopher Streek (SG Verden/Dörverden) die Bronzemedaille.

Haring holt Silber

Haring, der noch etwas Potenzial und Substanz vom Trainingslager in Sizilien aufzuweisen hat, glänzte vor allem über 50 und 100 Meter Brust mit guten Langbahnzeiten zum Ende der Meisterschaftssaison. Beim Brustsprint über eine Bahn siegte der 15-Jährige und qualifizierte sich für das offene Finale. Dort schlug der Sohn des Werlter Schwimmmeisters Jürgen Haring in gut 34,83 Sekunden als Siebter an. Auch auf der doppelten Distanz lief es ausgezeichnet. Hier trug sich Haring mit guten 1:18,73 Minuten in die Siegerliste seines Jahrgangs ein, was bei den Junioren immerhin noch Silber bedeutete.

Weber landet zweimal auf Platz fünf

Während Reinhard Stegemann auf seiner Spezialstrecke, den 50 Meter Brust, in mageren 36,63 Sekunden nur Rang sechs belegte, konnte er über 100 Meter Brust in 1:20,16 Minuten überzeugen und erhielt bei der in englischer Sprache abgehaltenen Veranstaltung die bronzene Plakette überreicht. Hoch motiviert von der internationalen Atmosphäre und einem fahnengeschmückten Einmarsch der Vereine und Nationen fanden sich auch die jüngeren Sigiltra-Schwimmer auf der ungewohnten 50-Meter-Bahn recht gut zurecht. Der erst zehnjährige Philipp Weber aus Werlte zeigte sich mit zwei persönlichen Bestzeiten von seiner besten Seite und landete zweimal auf Platz fünf. Auch das Hümmlinger Talent, Edgar Volnenko, konnte bei den 15-Jährigen punkten und erschwamm über 100 Meter Brust in guten 1:26,40 Minuten die gleiche Platzierung. Der gleichaltrige Marvin Lünswilken landete über 100 Meter Brust auf dem achten Rang.


Die besten Ergebnisse des SV Sigiltra Sögel beim 3. Internationalen Haven-Meeting 2017 im „Bad 3“ der Stadt Bremerhaven (50-m-Bahn) (F=Freistil, B=Brust, R=Rücken, S=Schmetterling, L=Lagen; ( )=offene Platzierung; Jun=Junioren):

Eric Haring (2x Gold/1x Silber/1x offenes Finale; Jahrg. 2002): 4. 50 m R 0:34,89; 1. (7.) 50 m B 0:35,01 (0:34,83); 1. (2. Jun) 100 m B 1:18,73; 6. 50 m F 0:29,15.

Reinhard Stegemann (1x Bronze/Jahrg. 1962): 6. 50 m B 0:36,63; 3. 100 m B 1:20,16.

Philipp Weber (2007): 5. 50 m B 0:57,86; 5. 100 m B 2:04,03.

Edgar Volnenko (2003): 11. 50 m R 0:40,08; 9. 50 m B 0:39,92; 5. 100 m B 1:26,40; 9. 50 m F 0:31,19.

Marvin Lünswilken (2003): 14. 50 m R 0:41,13; 12. 50 m B 0:45,10; 8. 100 m B 1:39,68; 13. 50 m F 0:33,52.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN