Jugend- und Junioren-DM in Berlin Meppener Grönniger schwimmt knapp am Finale vorbei

Von Klaus Hüsing


Berlin. „Wenn das mit der Saison-Vorbereitung nur besser gelaufen wäre. In den Endlauf wäre ich locker gekommen“, war Dennis Grönniger vom TV Meppen mit seinem einzigen Start bei den Deutschen Jugend- und Juniorenmeisterschaften dann doch noch mit sich ganz im Reinen.

Der 18-Jährige steigerte seine persönliche Bestzeit über 50 Meter Freistil und schrammte nur um rund eine Zehntelsekunde am DM-Finale in Berlin vorbei. „Ich habe das Beste draus gemacht. Obwohl das Aufbautraining so schlecht wie noch nie lief und in den Osterferien fast ganz ausfiel, konnte ich mich hier noch einigermaßen präsentieren“, tröstete ihn seine neue persönliche Bestzeit von 24,68 Sekunden und 15 Hundertstel besser als im Vorjahr ein wenig.

Hohe Erwartung an Grönniger

„Ich traue dem Dennis ganz Großes zu“, meinte der langjährige Hannoveraner Meistertrainer Wolfgang Freese, der sich schon bei den Norddeutschen Meisterschaften in Braunschweig über die relativ „bescheidenen“ Zeiten des Wesuweers gewundert hatte. „In den letzten Wochen hatte Nicole Heidemann für die Trainingspläne gesorgt, die dann andere umgesetzt haben. In Zukunft muss das mit dem Trainer besser laufen, dann werde ich im nächsten Jahr auch über 100 Meter Freistil im Finale stehen.“

Scherpe und Dall überraschen

Eine starke Vorstellung gaben erstaunlicherweise vor allem die Abiturientinnen Larissa Scherpe (Wasserfreunde Völlen-Papenburg) und Sarah Dall von den Wasserfreunden Dalum. Trotz des Prüfungsstresses und fehlendem Training schwamm sich Scherpe über 100 Meter Brust in Saisonbestzeit von 1:17,01 Minuten auf den 13. Platz bei den Juniorinnen. Damit blieb die Aschendorferin allerdings 1,64 Sekunden über ihrer Bestzeit vom Vorjahr, erzielte in Berlin das zweitbeste Ergebnis der vier emsländischen Vereine, die in der Schwimm- und Sprunghalle im Europasportpark mit dabei waren. Sarah Dall bestätigte ihre starke Leistung von den Norddeutschen Titelkämpfen und landete mit guten 27,80 Sekunden ebenfalls bei den Juniorinnen auf dem 17. Rang.

Berling wird DM-17.

Eine überzeugende Leistung lieferte der 15-jährige Brustschwimmer Felix Berling ab. Das Nachwuchstalent, das auch von Heidemann stark geformt wurde, steigerte erneut seine schon gute Qualifikationszeit von 33,08 auf glänzende 32,72 Sekunden. Das brachte dem fleißigen Meppener ebenfalls den 17. Platz im Jahrgang 2002 ein. Damit verbesserte sich Berling trotz der trainingsbedingten Widrigkeiten um 1,10 Sekunden gegenüber 2016.

Niemeyer zeigt Nerven

Seine Vereinskollegin Victoria Buß landete über die gleiche Strecke auf dem 23. Platz. Rang 21, 22 und 23 belegten die Harener Aktiven. Während der 17-jährige Claas Robben seine Zeit im Freistilsprint bestätigte (24,93 Sek.), zeigte die 13-jährige talentierte Marcia Niemeyer bei ihrem ersten DM-Start noch Nerven und lag 62 Hundertstel über ihrer persönlichen Bestmarke. Für die 15-jährige Nele Robben schien der Saisonhöhepunkt wegen fehlendem Langbahntraining und damit Ausdauerfähigkeit überschritten. Sie lag in 2:53,40 Minuten rund 5,13 Sekunden über ihrer Saisonbestzeit.

„Wie könnten eure Schwimmer da mithalten?“

Das Fazit für die emsländischen Schwimmer formulierte Christoph Buß eindeutig: „Wir können bei den Bedingungen zuhause gegen Schwimmer mit Bedingungen wie in Hannover, Osnabrück oder insbesondere im Osten kaum mithalten – höchstens im Sprint über 50-Meter-Strecken“. Harald Gampe, Landestrainer in Berlin, drückte das noch eindeutiger aus: „Unsere Aktiven, die keineswegs Nationalmannschaftsniveau haben, können morgens von 7 bis 9 Uhr trainieren, gehen dann kurz vor 10 Uhr bis circa 16 Uhr zur Schule mit intensiver Lehrerbetreuung und danach wieder bei mir ins Schwimmbad. Wie könnten eure Schwimmer da mithalten?“.


Die Ergebnisse der emsländischen Schwimmer bei den Deutschen Junioren- und Jahrgangsmeisterschaften 2017 aus der Schwimm- und Sprunghalle am Europasportpark in Berlin

TV Meppen: Dennis Grönniger (99): 9. 50 m F 0:24,68 (!) (0:24,94). Felix Berling (02):17. 50 m B 0:32,72 (!) (0:33,08). Victoria Buß (Jun/99): 23. 50 B 0:36,27 (0:35,29).

SV Wasserfreunde Völlen-Papenburg: Larissa Scherpe (Jun/99): 13. 100 m B 1:17,01 (1:17,26); 20. 50 m B 0:35,81 (0:34,85).

SV Wasserfreunde Dalum: Sarah Dall (Jun/99): 17. 50 m F 0:27,80 (0:27,68).

SV Haren: Claas Robben (00): 21. 50 m F 0:24,93 (0:24,91). Marcia Niemeyer (04): 22. 50 m F 0:29,16 (0:28,54). Nele Robben (02): 23. 200 m B 2:53,40 (2:48,27).

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN