Bahnsaison startet Leichtathleten nehmen Landestitel ins Visier

Glänzten im vergangenen Jahr mit dem Titelgewinn über 3x800 Meter und der sechstschnellsten Zeit in der U16 Jugend in Deutschland: (v.l.) Sara Schmidtmeier, Eva Greiving und Amelie Vedder von der Startgemeinschaft Haren/Lingen/Twist. Foto: NitzeGlänzten im vergangenen Jahr mit dem Titelgewinn über 3x800 Meter und der sechstschnellsten Zeit in der U16 Jugend in Deutschland: (v.l.) Sara Schmidtmeier, Eva Greiving und Amelie Vedder von der Startgemeinschaft Haren/Lingen/Twist. Foto: Nitze

Meppen. Mit den Niedersachsenmeisterschaften der Langstrecke und Langstaffeln in Hildesheim starten am Sonntag die emsländischen Leichtathleten in die Bahnsaison. Im Eintracht Stadion ermitteln die U16 bis U20 Jugendlichen, Frauen und Männer ihre Landesbesten über 3x800 Meter und 3x1000 Meter, sowie die Altersklassen Athleten über 5000 und 10000 Meter.

Dabei stehen für die heimischen U18 und U20 Staffelteams, die mit durchaus berechtigten Titelambitionen an den Start gehen, vor allem die Qualifikationen für die Deutschen-Langstaffel-Jugend-Meisterschaften, die am 8. und 9. Juli im Rahmen der nationalen Titelkämpfe der Hauptklasse in Erfurt stattfinden, im Vordergrund.

Getrennte Wege gehen die letztjährigen überragenden U16 Titelträgerinnen Amelie Vedder (SV Germania Twist), Eva Greiving (VfL Lingen) und Sarah Schmidtmeier (TuS Haren) bei den Meisterschaften über 3x800 Meter.

Während Vedder gemeinsam mit Finja Buchalla und Josephine Skutta vom LC Nordhorn in der neu gegründeten Startgemeinschaft Nordhorn/Twist/Meppen mit berechtigten Titelambitionen über 3x800 Meter der U18 Jugend an den Start geht, wollen Greiving und Schmidtmeier ihren Vorjahrestitel im U16 Team der Startgemeinschaft Haren/Lingen/Meppen verteidigen. Schützenhilfe in der 3x800 Meter Staffel erhalten sie von Nele Heymann (TuS Haren) und Marit Schute (LAV Meppen). Ob 2000 Meter Hallen-Niedersachsenmeisterin Schute eventuell einem Einzelstart auf der 3000 Meter Distanz vorziehen wird, wollen die Verantwortlichen allerdings erst vor Ort entscheiden.

Für weiteres Edelmetall könnten auch die emsländischen Läufer in den Langstreckenentscheidungen der Masters Athleten sorgen. So gehören in der M60 Klaus-Dieter Grabowsky vom SC Spelle-Venhaus und in der M70 Klaus Ortwig vom TV Meppen über 5000 Meter zu den Favoriten.


1 Kommentar