Meppener Klaus Ortwig Vizemeister Zwei Medaillen bei Straßenlauf-Niedersachsen-Meisterschaften

Rückte seine ganz persönliche Laufwelt wieder deutlich gerade: M70 Vize-Niedersachsenmeister Klaus Ortwig vom TV Meppen. Foto NitzeRückte seine ganz persönliche Laufwelt wieder deutlich gerade: M70 Vize-Niedersachsenmeister Klaus Ortwig vom TV Meppen. Foto Nitze

Hannover. Mit Bronze für Kerstin Evers von der LG Papenburg Aschendorf und Silber für Klaus Ortwig vom TV Meppen wussten die emsländischen Leichtathleten am Sonntag bei den Niedersachsen-Meisterschaften im zehn Kilometer Straßenlauf in Hannover-Bothfeld zu überzeugen.

Dabei rückte vor allem Ortwig, eine Woche nach seinem unglücklichen vierten Platz bei der Crosslauf DM, die ganz persönliche Laufwelt gehörig wieder gerade. Bei Starkregen, Wind und Temperaturen um fünf Grad Celsius überquerte der Meppener in 47:50 Minuten, deutlich hinter Niedersachsenmeister Harald Dittberner (LG Buntentor), aber ebenso deutlich vor dem Drittplatzierten Günther Ollech (Eintracht Hildesheim), als neuer Vizemeister der Altersklasse M70 die Ziellinie an der Bezirkssportanlage Bothfeld.

„Mehr war heute nicht drin“

W40 Starterin Kerstin Evers wiederholte indes ihren dritten Platz des Vorjahres und sicherte sich in 40:30 Minuten hinter Miriam Paurat (MTV Jahn Schladen) und Favoritin Anne Riske (ULV Wolfsburg) den Bronzerang ihrer Altersklasse. „Mehr war heute einfach nicht drin“ bekannte die enttäuschte Papenburgerin, die sich im Vorfeld eine weitaus bessere Platzierung erhofft hatte, nach den Meisterschaften. Margret Pieper-Cordes und Hermann-Josef Meyer von der LG Papenburg-Aschendorf blieb dagegen ein Medaillenrang in der Landeshauptstadt verwehrt. So wurde Pieper-Cordes in 46:28 Minuten Fünfte der W45, Meyer erreichte in 46:09 Minuten den 14.Platz der M60.


0 Kommentare