Koch serviert Gästen die Rechnung Handball: HC Lingen verliert das Verfolgerduell


Meppen. Den Gästen die Rechnung in Form einer Niederlage serviert hat am Wochenende Volker Koch vom Landesklassisten HSG Haselünne/Herzlake. Er ragte beim Heimerfolg aus seiner Mannschaft heraus. Das Verfolgerduell verloren haben die C-Junioren des HC Lingen, während die gleichaltrigen Meppener eine Klasse tiefer siegreich waren.

Landesklasse, Herren: Mit 28:24 (14:9) gewann die HSG Haselünne/Herzlake am Sonntag gegen den Tabellenvierten FC Schüttorf II. Vor 270 Zuschauern war Volker Koch mit zehn Treffern Mann des Spiels. Sechs Tore gingen auf das Konto von Thorben Braun. Durch den vierten Sieg aus den letzten fünf Partien weist die Truppe von Trainer Christoph Möller wieder ein ausgeglichenes Punktekonto auf.

Der Gastgeber startete dabei gut in die Partie, führte schnell mit 5:0 und war das eindeutig bestimmende Team. „Wir haben dann verpasst, Schüttorf gleich mehr unter Druck zu setzen und einen noch deutlicheren Vorsprung herauszuwerfen.“ Schüttorf sei so nach der Pause auf zwei Tore herangekommen, wodurch die Begegnung noch einmal richtig spannend wurde. Möller: „Volker hat sich dann trotz Manndeckung immer wieder in Szene gesetzt und führte unsere Mannschaft letztlich verdient zum Sieg.“

Am kommenden Sonntag fährt die HSG Haselünne/Herzlake zum Tabellenletzten SFN Vechta.

Oberliga, C-Junioren: In der Mehrzweckhalle Lohne kassierte der HC Lingen am Sonntag eine 28:34-Niederlage gegen die HSG Delmenhorst. Zur Pause hatte die Mannschaft von Milenko Knezevic noch mit einem Tor vorne gelegen (17:16). Nach gut 35 Minuten stand es noch unentschieden (24:24). Danach setzten sich die Delmenhorster ab. Während Lingen in den letzten 12 Minuten nur noch dreimal traf, warfen die Gäste in diesem Zeitraum acht Tore.

Mit neun Treffern war Luke Stricker Lingens erfolgreichster Werfer. Delmenhorsts Malte Till war zehnmal erfolgreich.

Landesliga, C-Junioren: Den Hagener SV mit 35:27 (19:15) bezwungen hat der TV Meppen. Bis zum 6:6 konnten die Gäste aus Hagen immer Schritt halten. Erst ein Doppelschlag durch Steffen Hanzlik brachte die erste Zwei-Tore-Führung der Meppener. Steigerte sich nun die Deckung der Gastgeber, so blieb diese Phase trotzdem ohne nennenswerte Wirkung, da der Torwart des Hagener SV einige Chancen famos parierte. Erst ein Rückraumgeschoss von Lasse Klene, der von außen eingelaufene Steffen Hanzlik, und sicher verwandelte Gegenstoßtore durch Marten Metzner und Hannes Petri brachten mit vier Toren in Folge die 16:11-Führung. Mit Beginn der zweiten Hälfte agierte die 3:2:1-Deckung der Gastgeber deutlich bissiger und durch Torerfolge aus der ersten und zweiten Welle setzte sich Meppen schnell ab. Mit einem Ballgewinn und einem schönen Gegenstoßabschluss durch Nick Strothmann fiel mit dem 28:18 die erste Zehn-Tore-Führung.


Landesklasse, Herren

Haselünne - Schüttorf 28:24 (14:9)

HSG Haselünne/Herzlake: Marcel Hatting, Andreas Metting; Jens Alves (2), Patrick Lampe, Henning Wessels (1), Nils Janning (1), Robin Spieker (1), Thorben Braun (6), Volker Koch (10), Daniel Brinker, Niklas Brinkmann (4), Lucas Möller (3), Julian Wilkens, Nico Gehrs.

Oberliga, C-Junioren

Lingen - Delmenhorst 28:34 (17:16)

HC Lingen: Florian Hemeltjen, Jasper Scharrenbroich; Til Linkert, Vincent Lemm (2), Hannes Krämer (4), Fynn Lügering, Hendrik Müller (3), Janis Taubken (1), Max Linkert (2), Johannes Thiel, Tristan Rolfes (5), Laurenz Kösters (2), Luke Stricker (9).

Landesliga, C-Junioren

Meppen - Hagen 35:27 (19:15)

TV Meppen: Henry Niesing, Alexander Mittelbarth; Lasse Klene (9), Hannes Petri (4), Steffen Hanzlik (8), Jesper Hülsmann, Jan-Malte Germing, Nick Strothmann (2), Louis Wessels (1), Julian Becker (3), Jann Jüngerhans (3), Tammes Diekmann, Marten Metzner (5), Jona Lampe.

0 Kommentare