Siegtor kurz vor Schluss Handball: Philipp Beimesche rettet Harens Siegesserie

Erleichterung nach dem Schlusspfiff bei den Handballern des TuS Haren. Foto: Jörg HillebrandtErleichterung nach dem Schlusspfiff bei den Handballern des TuS Haren. Foto: Jörg Hillebrandt

Meppen. Eine Nacht haben die Handballer des TuS Haren am Wochenende an der Tabellenspitze der Verbandsliga verbracht. Die Truppe von Martin de Hoop gewann auch ihr siebtes Spiel, musste aber um seine Siegesserie zittern. Auch Haselünnes Männer sowie die Jugendteams aus Lingen und Meppen verbuchten zwei Punkte.

Verbandsliga, Herren: Mit 30:29 (18:17) setzte sich der TuS Haren am Samstagabend gegen den TSV Daverden durch. Der knappste Sieg der Saison stand auf des Messers Schneide. Erst sechs Sekunden vor dem Ende warf Philipp Beimesche in Überzahl das Siegtor. „Ich habe das ganze Spiel von der Position verworfen. Irgendwann musste es ja klappen“, freute sich Beimesche. Daverden hatte eine Zweiminutenstrafe abgesessen und wollte auffüllen, als plötzlich ein Spieler zuviel auf dem Platz stand. Die Schiedsrichter sprachen daraufhin eine weitere Zweiminutenstrafe und Ballbesitzwechsel aus.

In der 52. Minute hatte der TuS noch mit drei Toren hinten gelegen (25:28). „Wir haben schwach abgeschlossen und so Daverden immer wieder zu Angriffen eingeladen“, war Harens Coach angesäuert. „Außer Martin und Stefan haben heute alle viel verworfen, und Daverden hat nahezu alles getroffen. Wir müssen die letzten zehn Minuten mitnehmen und den Rest ganz schnell abhaken, sonst wird es schwer, die Serie auszubauen.“ Der zehnfache Torschütze Martin Giesen stimmte zu: „Wir haben heute bis auf die letzten zehn Minuten ein Katastrophenspiel gezeigt. So etwas darf uns nicht nochmal passieren. Zum Glück haben wir in den letzten Minuten nochmal den Schalter umlegen können.“

Nachdem Sven Mrotzeck (27), Fynn Buyna (19) und Tim Rohling (24) in der Woche ihre Geburtstage gefeiert hatten und Frank Janning die Geburt seines Sohnes, konnte sich die Harener am Samstag über die zwischenzeitliche Tabellenführung freuen.

Am kommenden Samstag gastiert Haren um 19.30 Uhr bei TuRa Marienhafe.

Landesklasse, Herren: Ihren Lauf fortgesetzt hat die HSG Haselünne/Herzlake. In eigener Halle feierte die Truppe von Christoph Möller am Samstagabend beim 29:27 (14:15) gegen die HSG Altes Amt Friesoythe den dritten Sieg in Folge. Die Gäste aus Friesoythe waren dabei zunächst tonangebend und führten zurecht schnell mit 6:2. Abstimmungsprobleme vorne und hinten waren bei den Hausherren unverkennbar. Der neunfache Torschütze Volker Koch brachte die Haselünner zwar immer wieder in Schlagdistanz (14:15-Pausenstand), doch bis zur 45. Minute führte Friesoythe immer wieder mit drei oder vier Toren.Eine Umstellung in der Deckung und der herausragende Torhüter Marcel Hatting, der gleich zwei Strafwürfe nacheinander abwehren konnte, brachten die Wende. „Wie wir das dann zu Ende gespielt haben, war richtig gut“, lobte Möller seine Mannschaft. Die Gäste hätten am Ende mehr mit den Schiedsrichtern diskutiert. „Eine ganz starke Leistung des gesamten Teams.“

Oberliga, C-Junioren: Beim Drittletzten HSG Schwanewede/Neuenkirchen sein drittes Auswärtsspiel gewonnen hat der HC Lingen. Die Mannschaft von Milenko Kneczevic war am Sonntag mit 24:23 erfolgreich. Nach zweieinhalbstündiger Busfahrt ließen die Lingener die Schwaneweder in den ersten zehn Minuten durch technische Fehler auf 6:2 davonziehen. Nach einem 11:14-Pausenrückstand betrat die Mannschaft mit dem festen Willen, das Spiel noch zu drehen, die Platte. Aber der HC Lingen knöpfte an die Unkonzentriertheit der ersten Hälfte an und schenkte das Spiel immer weiter her. Zu diesem Zeitpunkt lag die Mannschaft bereits 14:20 zurück. Ab der 35. Minute jedoch zeigten die Lingener jedoch eine sehr gute Leistung, wobei vor allem Laurenz Kösters das Heft des Handels in die Hand nahm und die Mannschaft mit schnellen und richtigen Entscheidungen wieder in die Spur brachte. Nach einer hektischen Schlussphase konnte die C-Jugend des HC Lingen mit 24:23 gewinnen, was auch einer gefestigten Abwehr zu verdanken war.

Landesliga, C-Junioren: Die vermeintlich leichteste Hürde übersprungen hat der TV Meppen. Bei der noch sieglosen HG Jever/Schortens siegte die Mannschaft von Andreas Schneiders und Frank Hanzlik am Sonntag mit 33:23 (18:12).

Unzufrieden war das Trainerteam aber insgesamt mit der zu passiven Abwehr. So konnten die Hauherren trotz eines 3:8-Rückstandes nach acht Minuten wieder auf 9:10 verkürzen. Erst eine Zweiminutenstrafe gegen Hannes Petri weckte die Gäste, die das Ergebnis trotz Unterzahl dank zweier sehenswert herausgespielter Tore von Lasse Klene und Steffen Hanzlik auf 9:12 stellen.

Mit drei Treffern in Folge und einem wiederum sehr schön herausgespielten Kreistor von Jan-Malte Germing zum 12:18 ging Meppen in die Pause. Nach dem Wiederanpfiff zogen die Gäste beim 14:24 durch Rechtsaußen Nick Strothmann auf zehn Tore weg. Folglich konnte Meppen in der zweiten Halbzeit Spieler auf ungewohnten Positionen testen. Angetrieben von einer starken Rückraumachse um Steffen Hanzlik, Lasse Klene und Marten Metzner, der den letzten Treffer zum Endstand von 23:33 markierte, fuhr Meppen einen sicheren Sieg ein. Ein Sonderlob verdiente sich Jan-Malte Germing mit einer guten Deckungsleistung und vier Treffern aus fünf Versuchen.


Verbandsliga, Herren

TuS Haren - TSV Daverden 30:29 (18:17)

TuS Haren: Peter Jansen, Tim Sträche, Frank Janning; Tim Rohling (3), Lars Wortelboer, Mirco Jankowiak, Fynn Buyna (2), Philipp Beimesche (4), Christopher Beimesche, Kevin Bos, Sven Mrotzeck (1), Stefan Sträche (10), Martin Giesen (10), Dominik Sowada.

Landesklasse, Herren

HSG Haselünne/Herzlake - HSG Altes Amt Friesoythe 29:27 (14:15)

HSG Haselünne/Herzlake: Andreas Metting, Marcel Hatting; Patrick Lampe (1), Henning Wessels, Nils Janning (1), Robin Spieker, Thorben Braun (4), Volker Koch (9), Daniel Brinker (5), Niklas Brinkmann (3), Lucas Möller (4), Julian Wilkens (1), Oliver Tebbe, Nico Gehrs (1).

Oberliga, C-Junioren

HSG Schwanewede/Neuenkirchen - HC Lingen 23:24 (14:11)

HC Lingen: Jasper Scharrenbroich, Florian Hemeltjen; York Billig, Til Linkert, Vincent Lemm (2), Hannes Krämer (4), Fynn Lügering, Hendrik Müller (3), Janis Taubken, Max Linkert (1), Johannes Thiel (1), Tristan Rolfes (1), Laurenz Kösters (9), Luke Stricker (3).

Landesliga, C-Junioren

HG Jever/Schortens - TV Meppen 23:33 (12:18)

TV Meppen: Henry Niesing; Lasse Klene (10), Hannes Petri (4), Steffen Hanzlik (3), Jan-Malte Germing (4), Nick Strothmann (3), Marten Metzner (9), Lars Efken, Jasper Klene, Jona Lampe.

0 Kommentare