Etwa 100.000 Euro günstiger KSB Emsland spart viel Geld beim Kunstrasenplatz


Mit einem Fallschirmsprung ist am Sonntagmorgen der neue Kunstrasenplatz des Kreissportbundes (KSB) Emsland offiziell eröffnet worden. Wie KSB-Geschäftsführer Günter Klene erklärte, wurde für die Anlage deutlich weniger Geld ausgegeben als zuvor berechnet. Es handelt sich um den ersten Kunstrasenplatz im nördlichen Emsland.

Der ehemalige Turnweltmeister und Bronzemedaillengewinner von 1976, Eberhard Gienger, und der emsländische Europaabgeordnete Jens Grieseke landeten nach ihrem Tandemsprung gegen 10.30 Uhr auf den vier Zentimeter langen Kunststoffhalmen. Na

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN