Infoveranstaltungen des KSB Emsländische Bouleszene soll in Bewegung kommen

Von Helmut Diers

Meine Nachrichten

Um das Thema EL-Sport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Maximaler Spaß bei minimalen Aufwand ist beim Boulespiel wie hier bei der Infoveranstaltung im vergangenen Jahr in Sögel garantiert. Foto: DiersMaximaler Spaß bei minimalen Aufwand ist beim Boulespiel wie hier bei der Infoveranstaltung im vergangenen Jahr in Sögel garantiert. Foto: Diers

Sögel. Man spielt an der frischen Luft, hat Geselligkeit und kann ohne langes Aufwärmen und Vorbereiten gleich beginnen. Boule ist eine faszinierende Sportart, leicht erlernbar und ohne sportliche Voraussetzungen auszuüben. Der Kreissportbund Emsland, ganz besonders sein Vizepräsident Sportentwicklung Hermann Wilkens, hat sich mit Blick auf die demografische Entwicklung der Bevölkerung den Aufbau einer breiten Basis im Boule im Emsland auf die Fahne geschrieben.

In einem Pressegespräch im Haus des Sports in Sögel verwiesen Wilkens, KSB-Geschäftsführer Günter Klene und KSB-Sportreferent Tim Schmidt-Weichmann auf die Grafschaft Bentheim, hier ganz besonders auf Schüttorf, wo das Boulespiel eine bemerkenswerte Resonanz erfahre. „Wir wollen dem Boulespiel für Jung und Alt, für Frauen und Männer im Emsland nachhaltig auf die Sprünge helfen.“ In den 15 Orten , in denen bereits Boule gespielt wird, will der KSB das Boulespiel intensivieren, möglichst in allen emsländischen Kommunen schmackhaft machen. „Boule soll im Emsland offiziell als neue Sportart eingeführt werden“, betonte Wilkens. „Wir wollen dabei nicht normierte Spielflächen schaffen. Wir wollen ganz locker anfangen. Es reicht dafür selbst eine unebene Gras- oder Rasenfläche“, setzte Schmidt-Weichmann die Anfangshürden besonders niedrig an. „Wenn sich daraus irgendwann wie in der Grafschaft Bentheim ein regulärer Spielbetrieb und ein eigener Fachverband entwickeln, ist das auch in Ordnung“, hieß es von Wilkens. „Wir wollen das Boulespiel im Emsland aus seinem Dornröschenschlaf holen“, ergänzte Klene.

Der KSB Emsland , der bereits vor einem Jahr eine erste Informationsveranstaltung im Haus des Sports in Sögel und auf der Boulebahn des Tennisclubs Rot-Gold Sögel durchgeführt hat, bietet für Vereinsvertreter und Interessierte ohne Vereinsmitgliedschaft am Donnerstag, 3. September, um 18.30 Uhr im Haus des Sports in Sögel und am Donnerstag, 10. September, um 18.30 Uhr im Vereinsheim des SV Lengerich-Handrup in Lengerich Informationsabende an, an denen das Boulespiel durch Fachleute aus der Boulehochburg Schüttorf erklärt wird. An diesen Abenden können auch bereits erste Kontakte für Freundschaftsspiele geknüpft werden. „In Schüttorf sind die genauso unkompliziert angefangen“, bittet Schmidt-Weichmann um Anmeldung für einen der Abende unter Telefon 05952-940103 oder per E-Mail an schmidt-weichmann@ksb-emsland.de.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN