Siegesserie in Essen gerissen Nordhorn-Lingen bleibt ohne Weihnachtspunkte

Einige gute Aktionen hatte Michael Kintrup nach seiner Einwechslung. Dennoch verlor die HSG Nordhorn-Lingen mit 24:25 beim TuSEM Essen. Foto: Doris LeißingEinige gute Aktionen hatte Michael Kintrup nach seiner Einwechslung. Dennoch verlor die HSG Nordhorn-Lingen mit 24:25 beim TuSEM Essen. Foto: Doris Leißing

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?

Essen - HSG Nordhorn-Lingen 25:24 (14:11)

TuSEM Essen: Donderis Vegas, Bliß (19 Paraden); Ellwanger, Keller (3), Hegemann (6/1), Hansen (3), Zobel, Seidel (2), Hornyak (2), Schetters, Szczesny (2), Ridder (3), Trodler (4), Mürköster.

HSG Nordhorn-Lingen: Buhrmester (15 Paraden), Bartels; Verjans (1), Schwenning, Schumann, Leenders1), Mickal (1), Miedema (1), Meyer (1), Schagen (12/6), Terwolbeck, de Boer (1), Kintrup (1), Wiese (5).

Siebenmeter: 1/1 (Hegemann trifft gegen Buhrmester) - 6/6 (Schagen trifft jeweilsgegen Bliß und gegen Donderis Vegas).

Zeitstrafen: 8 Min. (Trodler, 18.; 39.; 50.; Hansen, 24.; ) / 2 Min. (Schumann 28.).

Rote Karte: Trodler (50., dritte Zeitstrafe nach Foul an Meyer)

Zuschauer: : 1973 in der Essener Sporthalle „Am Hallo“.

Schiedsrichter: Peter Behrens und Marc Fasthoff (beide Düsseldorf).

Beste Spieler: Bliß, Hegemann, Trodler / Schagen.

Spielfilm: 0:2 (3.), 3:2 (6.), 3:4 (7.), 4:5 (10.), 7:5 (15.), 8:7 (19.), 11:7 (23.), 14:9 (29.), 14:11 (Hz.) - 16:11 (34.), 18:13 (36.), 20:13 (38.), 22:16 (43.), 22:19 (52.), 23:21 (55.), 25:22 (57.), 25:24 (En.)

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN