Meppener schnell im Kiesbergwald Thomas Bruns gewinnt Emslandcross in Lingen

Von Carsten Nitze

Überlegen gewann Kilian Muke (r.) das Mittelstreckenrennen und wurde Vierter auf der Langstrecke. Foto: Carsten NitzeÜberlegen gewann Kilian Muke (r.) das Mittelstreckenrennen und wurde Vierter auf der Langstrecke. Foto: Carsten Nitze

Lingen. Eine Woche vor seinem EmslandRun von Salzbergen nach Papenburg hat Thomas Bruns vom SV Union Meppen beim Emslandcross in Lingen erneut sein läuferisches Potenzial unter Beweis gestellt und überlegen die 9300-Meter-Langstrecke gewonnen.

Vier Minuten hinter Bruns verhinderte der Niederländer Bert Bos (Loop Groepn) einen möglichen Dreifacherfolg der Meppener Leichtathletikabteilung. Dank besserer Reserven auf dem zweiten Rennabschnitt verwies er Andre Dehoust und Kilian Muke (beide Union Meppen) auf die Folgeränge. Schnellste Frau der Langstrecke wurde Kerstin Evers von der LG Papenburg-Aschendorf.

Vor seinem vierten Platz auf der Langdistanz hatte Kilian Muke bereits im ersten Rennen der Veranstaltung geglänzt. Ungefährdet sicherte er sich den Gesamtsieg auf der 2900-Meter-Mittelstrecke vor den Jugendlichen Steffen Gerbrand (LG Papenburg-Aschendorf) und Nils Hanekamp (Sparta Werlte). Deutlich spannender war dagegen die Entscheidung bei den Frauen. Von Beginn an in Führung liegend, wehrte Wemke Niemann vom VfL Lingen alle Angriffe ihrer Rivalin Sarah Backsmann (SV Union Meppen) erfolgreich ab und sorgte zugleich mit nur einer Sekunde Vorsprung für den einzigen Hauptlauf-Gesamtsieg der Lingener Gastgeber.

Im 2600-Meter-Rennen der U-16-Jugend vereitelte Jan-Niklas Ricke (Union Meppen) den erwarteten Löningener Doppelerfolg. Hinter Gesamtsieger Erik Siemer, aber noch vor dessen Bruder Falk Siemer (beide VfL Löningen) sicherte sich der Meppener den zweiten Platz. Schnellste U-16-Läuferinnen wurden Anna-Lena Koers (LAV Meppen) vor Klara Santel (VfL Lingen) und Maria Brinkmann (SV Sparta Werlte).