Eine Menge gute Ideen im Kopf Schmidt-Weichmann ist neuer Sportreferent beim KSB

Von Mirko Nordmann

Eine Hesse im Emsland: Tim Schmidt-Weichmann ist neuer Sportreferent des KSB Emsland. Foto: Mirko NordmannEine Hesse im Emsland: Tim Schmidt-Weichmann ist neuer Sportreferent des KSB Emsland. Foto: Mirko Nordmann

Sögel. Vor gut acht Wochen hat Tim Schmidt-Weichmann sein Büro im Haus des Sports in Sögel bezogen. Und schon nach kurzer Zeit fühlt sich der gebürtige Hesse an seiner neuen Wirkungsstätte pudelwohl. „Es macht superviel Spaß“, sagt der neue Sportreferent des Kreissportbundes Emsland.

Am 1. Oktober hat der 31-Jährige seine Arbeit aufgenommen und damit die Nachfolge von Sven Kammeyer angetreten. Viele Gespräche hat Schmidt-Weichmann in den ersten Wochen geführt – mit Präsidiumsmitgliedern, Fachreferenten, Kollegen und Mitarbeitern. „Das Team ist super“, hat Schmidt-Weichmann viele positive Eindrücke gesammelt, „hier herrscht Tatendrang, der nicht nur gesprochen wird. Hier wird sinnvoll gehandelt.“

Der neue Sportreferent hat ein gutbestelltes Feld vorgefunden, dass er künftig beackern und mit neuen Impulsen bereichern will. „Ich möchte die hohe Qualität noch weiter verbessern. Dafür habe ich schon viele Ideen im Kopf“, erklärt Schmidt-Weichmann, der mit seiner Freundin nach Haren gezogen ist. Bevor er sich beim KSB in Sögel beworben hatte, kannte er das Emsland nicht. Dabei ist Schmidt-Weichmann schon viel herumgekommen. Nach seiner Studienzeit in Gießen, wo er Sportwissenschaften, Psychologie und Soziologie studiert hat, arbeitete er zunächst als Dozent bei Christian Wopp am Institut für Sport- und Bewegungswissenschaften der Universität Osnabrück. Danach wechselte er zum Institut für Sportwissenschaft und Sport an die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Als stellvertretender Sprecher der Kommission „Sport und Raum“ der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft ist er bundesweit sehr gut vernetzt.

Für den KSB-Geschäftsführer Günter Klene passt Schmidt-Weichmanns Vita genau auf das Anforderungsprofil eines Sportreferenten. Schließlich gehören zum Aufgabengebiet des Sportreferenten die Handlungsfelder Sportentwicklung, Vereinsentwicklung/Organisationsentwicklung und Bildung. „Wir sind froh, einen Kandidaten gefunden zu haben, der in allen drei Handlungsfeldern Erfahrung und die notwendige Qualifikation mitbringt.“ Klene ist überzeugt davon, dass Schmidt-Weichmann „nicht nur die Anforderungen erfüllen kann, sondern auch viele neue Akzente setzen und Impulse geben wird“. Um den emsländischen Sportvereinen die bestmögliche Unterstützung zu bieten, wird Schmidt-Weichmann demnächst als Zusatzqualifikation eine Beraterausbildung beim Landessportbund Niedersachsen beginnen.

Klene und Schmidt-Weichmann gehen davon aus, dass die Vereinsberatung künftig an Bedeutung gewinnen wird. „Es wird stärkeren Beratungsbedarf geben“, ist sich der KSB-Geschäftsführer sicher. Als Sportreferent will Schmidt-Weichmann den Vereinen mit Rat und Tat zur Seite stehen und sucht daher den Kontakt zur Basis. „Ich möchte so schnell wie möglich alle Vereine im Emsland kennenlernen. Ich will aber mit den Verantwortlichen nicht nur über ihre Probleme sprechen, sondern auch über die Dinge, die im Verein gut laufen. Niemand sollte Scheu haben, den Hörer in die Hand zu nehmen und mich anzurufen“, betont der Neu-Emsländer, der mit seiner Freundin in Haren wohnt.

Auch privat ist Schmidt-Weichmann auf Vereinssuche. Der Fußballer kickte lange in der hessischen Oberliga, war später als Trainer in der dortigen Landesliga tätig und will sich nun bei einem emsländischen Klub fithalten. Neben dem Fußball hat er selbst ganz viele Sportarten ausprobiert. „Das Spektrum war ziemlich breit – richtig gut war ich aber nur beim Fußball und beim Handball“, gesteht Schmidt-Weichmann, der immer auf der Suche nach neuen Sportarten ist, um den Vereinen zielgruppenspezifische Angebote für ihre Mitglieder vorzustellen. Außerdem liegt Schmidt-Weichmann die Wertschätzung und Qualifikation der vielen ehrenamtlichen Übungsleiter besonders am Herzen. „Das Bildungsangebot des KSB Emsland ist schon enorm. Wir müssen aber sehen, wie wir die Angebote breiter in die Vereine bekommen.“


Der neue Sportreferent des KSB Emsland Tim Schmidt-Weichmann ist unter Tel. 05952/940103 oder per Email an schmidt-weichmann@ksb-emsland.de erreichbar.