Dritte Pleite in Folge für Spelle Volleyball: Lathen verliert 1. Heimspieltag

Meine Nachrichten

Um das Thema EL-Sport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Meppen. Ohne Punkt- und Satzverlust stehen die Volleyballerinnen des FC Leschede an der Spitze der Verbandsliga. Regionalligist Spelle kassierte die dritte Niederlage in Folge.

Regionalliga, Frauen: In vier Sätzen musste sich der SC Spelle-Venhaus dem Oldenburger TB geschlagen geben. Oldenburg sei wie die VSG Hannover ein schlagbarer Gegner gewesen, fanden die Spellerinnen, doch die Eigenfehlerquote fiel erneut zu hoch aus. Viele verschlagene Aufschläge führten zum unnötigen Satzverlust. Der zweite Durchgang wurde dank einer Leistungssteigerung mit 26:24 gewonnen. Diesen Schwung nahm Spelle mit in den dritten Satz, doch trotz Fünf-Punkte-Vorsprung entschieden die Gastgeberinnen auch diesen Satz für sich. Im Anschluss brach das Spiel der Spellerinnen spürbar zusammen. Trainer Michael Spratte versuchte, mit einigen Wechseln wieder Ordnung ins Spiel zu bringen, was aber nicht mehr gelang.

Oberliga, Frauen: Eine vermeidbare Fünfsatzniederlage musste der SV Union Lohne bei der zweiten Vertretung des OTB einstecken. Dabei hatten die Gäste, die ihre zweite Niederlage in Folge kassierten, den ersten Satz mit starken Aufschlägen von Luisa Lüpken mit 25:21 gewonnen. Im zweiten und dritten Satz kamen noch zahlreiche Eigenfehler und Abstimmungsprobleme hinzu, sodass der OTB ein leichtes Spiel hatte. Im vierten Satz ging es für Lohne wieder aufwärts, und Oldenburg hatte beim 14:25 keine Chance. Doch anstatt den Rückenwind zu nutzen, knüpfte Union an die schwachen Leistungen aus dem zweiten und dritten Satz an und zeigte wenig Gegenwehr. Somit muss man mit einem Punkt aus der schwächsten Saisonleistung zufrieden sein.

Verbandsliga, Herren: Nicht gutgetan hat dem SV Union Lohne offensichtlich die Spielpause von vier Wochen. Die Grafschafter unterlagen den Tecklenburger Land Volleys II glatt in drei Sätzen. Im ersten und dritten Satz konnten die Lohner noch mithalten, der zweite Satz ging deutlich an Tecklenburg, das durch sehr gute Aufschläge verdient gewann. Auch im Angriff waren sie den Lohnern überlegen.

Verbandsliga, Frauen: Weiter durch die Liga marschiert der FC Leschede, der durch das 3:0 beim Schlusslicht SV Olympia Uelsen den vierten Sieg im vierten Spiel feierte. Nur 59 Minuten betrug die Spielzeit. Im ersten Satz ließ Leschede kaum Eigenfehler zu und konnte sich schnell einen sicheren Vorsprung erarbeiten. Beim Stand von 22:10 aus Sicht der FCL-Damen schlichen sich doch leichte Ungenauigkeiten ein, sodass Uelsen sich nochmals auf 22:16 herankämpfen konnte. Trotz der kleinen Aufholjagd der Uelsener ging der Satz mit 25:20 an das FCL-Team. Den zweiten und dritten Satz konnte die Mannschaft um Trainer Dieter Jansen schnell für sich gewinnen, da von den Gastgeberinnen kaum Gegenwehr geleistet wurde. Mit druckvollen Angaben, platzierten Angriffen und einer geschlossenen guten Mannschaftsleistung war der Sieg der Lescheder zu keiner Zeit in Gefahr.

Dagegen verlor der MTV Lingen das Aufsteigerduell. Die Mannschaft von Jennifer Beel und Jasmin Sendler unterlag beim bis dato sieglosen VfL Löningen in fünf Sätzen. Für die Lingenerinnen war es im vierten Spiel die dritte Niederlage. Dadurch rutscht der MTV auf den Relegationsplatz ab.

Landesliga, Frauen: Kein echter Prüfstein war der SV Olympia Uelsen II für den SV Union Lohne II und den TV Meppen. Viele Eigenfehler der Gastgeberinnen in Annahme und Angriff machten es den Meppenerinnen sehr einfach, drei Punkte einzufahren. Nach weniger als 60 Minuten stand der klare Erfolg fest. Noch etwas schneller fuhr Lohne seinen Dreisatzsieg ein. Dadurch belegen die Grafschafterinnen den zweiten Platz, punktgleich mit Tabellenführer Emlichheim IV, der sich in vier Durchgängen beim FC Leschede III behauptete. Auch gegen den SV Alemannia Salzbergen zog Gastgeber Leschede mit 0:3 den Kürzeren. Nach ausgeglichenem Start gewann Salzbergen am Ende souverän.

Nur einen Punkt ergatterte Raspo Lathen an seinem ersten Heimspieltag. Im Auftaktspiel gegen den FC Leschede II musste sich die Mannschaft von Andreij Stepin in fünf Sätzen geschlagen geben. Anschließend verlor Lathen auch seine zweite Begegnung gegen den SV Union Lohne III mit 1:3.


Regionalliga,

Frauen

Oldenburger TB - Spelle 3:1

(25:23, 25:27, 25:22, 25:17)

SC Spelle-Venhaus: Gartemann, Sturm, Berger, Witschen, Finke, Mersmann, Bramschulte, Walke, Kreuzeberg, Kulüke, Laumann, Arning

Oberliga,

Frauen

Oldenburger TB II - Lohne 3:2

(21:25, 25:22, 25:18, 14:25, 15:4)

SV Union Lohne: Stevens, Lüpken, Schoo, Hofschröer, Welling, S. Krieger, Schöttmer, Menger, Albers, J. Krieger, Diek, Düttmann

Verbandsliga,

Herren

Tecklenb. L. Volleys II - Lohne 3:0

(25:20, 25:15, 25:22)

SV Union Lohne: Hartwich, Moss, Mebius, Schomakers, Müller, Frankenberg, Gravel, Teders

Verbandsliga,

Frauen

Uelsen - Leschede 0:3

(20:25, 11:25, 16:25)

FC 47 Leschede: A. Kelbel, Lohaus, L. Kelbel, Verst, Löcken, Schürmann, Wintering, Meyering, Bußmann, Gausing, Hasken

Löningen - Lingen 3:2

(21:25, 25:21, 25:22, 21:25, 15:11)

MTV Lingen: Jaske, Beel, Senft, M. Varel, J. Varel, Krone, Wolf, Gerdes, K. Meyer, L. Meyer, Frerich, Mess

Landesliga,

Frauen

Leschede III – Emlichheim IV 1:3 (16:25, 29:27, 26:28, 13:25)

Leschede III – Salzbergen 0:3

(20:25, 15:25, 17:25)

FC Leschede III: Löcken, Prekel, Arning, Bünker, Bünker, Feld, Kunk, Otting, Nadine Wilbers, Nina Wilbers Wulkotte, Koch, Seegers.

SV Alemannia Salzbergen: Nitsche, Kurz, Altevolmer, Becke, Kopel, Löcke, Schüring, Koch, Timmer, Sprengel

Lathen – Leschede II 2:3

(22:25, 18:25, 25:17, 25:18, 7:15)

Lathen – Lohne III 1:3

(25:22, 26:28, 12:25, 13:25)

Raspo Lathen: Grinich, Scheinmaier, Haake, Jansen, Bruns, Kruse, Hillmann, Schweitzer, Dickmann, Braun, Grinich, Stepin

FC Leschede II: Alsmeier, Dankelmann, Elfert, Hustede, Lösch, Piepel, Tegeder, Teipen, Temmen, Voss, Wisse

SV Union Lohne III: Wessling, Heidötting, Krieger, Muntel, Feldschnieders, Deimann, Altendeitering, Batista Nobre, Wintering, Horn, Altenschulte, Wintels

Uelsen II - Lohne II 0:3

(14:25 13:25 7:25)

Uelsen II - TV Meppen 0:3

(13:25 / 20:25 / 11:25)

SV Union Lohne II: Stelzer, Frese, Peters, Schröder, Wintels, Rakers, Eling, Altendeitering, Feldschnieders

TV Meppen: Behnen, Berenzen, Dirksen, Lübbers, Ostendorf, Rühlmann, Sandmann, Wahmes, Wessels

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN