Beim Flutlicht-Sportfest Leichtathletik: Krämer verblüfft die Konkurrenz

Von Carsten Nitze

Ein eindrucksvolles Comeback auf den Sprintstrecken der U-20-Jugend feierte Niklas Krämer (Startnummer 93) vom VfL Lingen im Waldstadion. Foto: NitzeEin eindrucksvolles Comeback auf den Sprintstrecken der U-20-Jugend feierte Niklas Krämer (Startnummer 93) vom VfL Lingen im Waldstadion. Foto: Nitze

Papenburg. Zwei Rückkehrer haben am Freitagabend dem 24. Flutlicht-Sportfest im Papenburger Waldstadion ihren Stempel aufgedrückt.

Während sich der Papenburger Hendrik Vinke, der seit einem knappen Jahr für den Hamburger SV startet, bei den Männern über 100 und 200 Meter überlegen durchsetzte, sorgte Niklas Krämer vom VfL Lingen für erstaunte Blicke der Konkurrenz auf den Sprintstrecken der U-20-Jugendlichen. Der Name Krämer war nur den alten „Leichtathletik-Hasen“ ein Begriff, denn der letzte Start des mittlerweile 20-Jährigen war am 21. Juni 2009 bei den Regionsmeisterschaften in Nordhorn. Doch im Waldstadion demonstrierte der Lingener, trotz fünfjähriger Abstinenz, eindrucksvoll sein Talent und sicherte sich die Gesamtsiege über 100 und 200 Meter. Dabei sprintete er über 200 Meter in 23,41 Sekunden schneller als zuvor Vinke bei den Männern und lief zugleich die siebtschnellste Zeit seiner Altersklasse in Niedersachsen. Ob der Block-Lauf- Kreisrekordinhaber der Altersklasse M12 auch im kommenden Jahr wieder die Sprintschuhe schnüren wird, ließ er jedoch noch offen.

Mit der Hoffnung, sich am Saisonende über 1000 Meter innerhalb der zehn schnellsten Niedersachsen der Hauptklasse zu zählen, reiste Kilian Muke vom SV Union Meppen in das Waldstadion. Doch im Alleingang ohne wirkliche Gegenwehr der Konkurrenz verpasste der Unioner die erforderliche Mindestzeit und findet sich zukünftig auf dem 12. Rang der niedersächsischen Männer-Bestenliste wieder.

Carolin Jansen vom SV Sparta Werlte sorgte dafür, dass ein Pokal der drei teilnehmerstärksten Disziplinen des Wettkampfabends im Emsland verblieb. Nach dem Sieg im Hochsprung der weiblichen U 16 verpasste sie im Weitsprung nur um zehn Zentimeter den doppelten Pokalsieg und wurde hinter Kira Wittmann (SV Quitt Ankum) Zweite.

Gleich doppelt hatte dagegen Jansens Teamgefährtin Ute Borgmann (SV Sparta Werlte) das Nachsehen im direkten Vergleich mit der Ankumerin. So passierte sie im 100-Meter-Sprint deutlich hinter Wittmann die Ziellinie, im Dreisprung trennten die beiden 14-Jährigen lediglich fünf Zentimeter. Dennoch war die Werlterin überglücklich, sprang sie doch beim letzten Wettkampf der Saison auf den zweiten Platz der niedersächsischen U-16-Dreisprung -Bestenliste.


24. Flutlicht-Sportfest der LG Papenburg-Aschendorf; Top-3-Platzierungen der emsländischen Starter

Männer

100 m: 2. Stefan Röttger (Lingen) 11,76 Sek.; 3. Christoph Steinmetz (Union Meppen) 11,95.

200 m: 3. Stefan Röttger (Lingen) 24.06 Sek.

1000 m: 1. Kilian Muke (Union Meppen) 2:36,92 Min.

Hochsprung: 3. Hans Kruth (Dörpen) 1,81 m.

Stabhochsprung: 1. Ralf Niehaus (Lingen) 2,96 m.

Weitsprung: 1. Stephan Röttger (Lingen) 5,79 m; 3.Max Jansen (Osterbrock) 4,98.

Kugelstoßen (7,26 kg): 3. Andreas Obermüller (Papenburg) 10,59 m.

Speerwurf (800 g): 1. Andreas Obermüller (Papenburg) 49,32 m; 2. Max Jansen (Osterbrock) 46,76.

Frauen

Kugelstoßen (4 kg): 1. Christina Penning (Osterbrock) 10,28 m; 3. Renate Grönniger (Twist) 8,70 m.

Diskuswurf (1 kg): 2. Christina Penning (Osterbrock) 31,66 m; 3. Renate Grönniger (Twist) 30,60 m.

Speerwurf (600 g): 1. Marianne Kruth-Heege (Dörpen) 29,52 m; 2. Martina Brauer (Papenburg) 25,49.

männl. U 20

100 m: 1. Niklas Krämer (Lingen) 11, 76 Sek.

200 m: 1. Niklas Krämer (Lingen) 23,41 Sek.

1000 m: 1. Steffen Gerbrand (Papenburg) 2:54,01 Min.

5000 m: 3. Kai Gerbrand (Papenburg) 20:02,64 Min.

Weitsprung: 3. Dario Jaske (Osterbrock) 5,54 m.

Speerwurf (800 g): 2. Dario Jaske (Osterbrock) 32,18 m.

weibliche U 20

100 m: 2. Lena Fockenbrock (Lingen) 13, 65 Sek.

800 m: 1. Wemke Niemann (Lingen) 2:23,70 Min.; 2. Dorothee Thole (Lingen) 2:34,33; 3. Verena Niemann (Osterbrock) 2:38,30.

100 m Hürden: 1. Elisabeth Klumpe (Papenburg) 15,78 Sek.; 2. Johanna Schierholt (Papenburg) 16,65.

Weitsprung: 3. Johanna Schierholt (Papenburg) 4,80 m.

Kugelstoßen (4 kg): 2. Elisabeth Klumpe (Papenburg) 8,74 m.

männliche U18

100 m: 2. Stefan Renken (Werlte) 12.30 Sek.

200 m: 2. Jan Hansmann (Lingen) 23.68 Sek.

Hochsprung: 2. Jannes Hater (Lingen) 1,66 m; 3. Jan Börsting (Lingen) 1,60.

Weitsprung: 2. Stefan Renken (Werlte) 5,44 m; 3. Jan Hansmann (Lingen) 5,36.

Dreisprung: 2. Richard Krone (SC Osterbrock) 11,04 m; 3. Stefan Renken (Werlte) 10,73.

Kugelstoßen (4 kg): 2. Jannes Hater (Lingen) 10,27 m; 3. Lennart Hueske (Lingen) 9,85.

Speerwurf (700 g): 2. Jannes Hater (Lingen) 42,95 m

weibliche U18

100 m: 3. Hilke Ahlers (LG Emstal Dörpen) 13,94 Sek.

200 m: 1. Jasmin Wulf (Lingen) 26,23 Sek.

800 m: 2. Hannah Gravel (Dörpen) 2:48,29 Min.; 3. Stefanie Sievers (Dörpen) 2:48,75.

100 m Hürden: 2. Lara Heitker (Dörpen) 15.31 Sek.

Weitsprung: 2. Jasmin Wulf (Lingen) 4,90 m; 3. Lara Heitker (Dörpen) 4,81.

Dreisprung: 2. Johanna Wigbers (Werlte) 10,09 m; 3. Anne Borgmann (Werlte) 9,70.

Kugelstoßen (3 kg): 3. Jennifer Sievers (Dörpen) 10,32 m.

Diskuswurf (1 kg): 3. Laua Grönniger (SV Germania Twist) 22,81 m.

männliche U16

100 m: 3. Hendrik Pohl (Papenburg) 12.57 Sek.

Hochsprung: 2. Julius Wiggerthale (Lingen) 1,58 m; 3. Hendrik Pohl (Papenburg) 1,50.

Stabhochsprung: 1. Dirk Hanekamp (Werlte) 1,76 m.

Weitsprung: 2. Julius Wiggerthale (Lingen) 4,72 m; 3. Lukas Hagen (Haren) 4,24.

weibliche U16

100 m: 2. Ute Borgmann (Sparta Werlte) 13,40 Sek.; 3. Sophia Albers (TuS Haren) 13,61.

80 m Hürden: 2. Sara Dobelmann (LG Papenburg-Aschendorf) 13,35 Sek.

Hochsprung: 1. Carolin Jansen (Werlte) 1,51 m; 2. Matea Hater (VfL Lingen) 1,48.

Weitsprung: 2. Carolin Jansen (Werlte) 4,56 m; 3. Sophia Albers (Haren) 4,53.

Dreisprung: 2. Ute Borgmann (Werlte) 10,15 m.

Speerwurf (500 g): 1. Nicole Borth (Lingen) 28,36 m.