Laxten gegen Hittfeld SV Bawinkel im Heimspiel klarer Favorit

Von Georg Bruns

Gespannt auf die Bawinkeler Heimpremiere gegen Neuling VfL Westercelle sind Rita Pleus (l.) und Claudia Meer. Foto: Werner ScholzGespannt auf die Bawinkeler Heimpremiere gegen Neuling VfL Westercelle sind Rita Pleus (l.) und Claudia Meer. Foto: Werner Scholz

Meppen. Mit gegensätzlichen Aussichten gehen die beiden emsländischen Tischtennis-Verbandsligisten Olympia Laxten und SV Bawinkel in den kommenden Spieltag.

Die Herren von Olympia Laxten treffen Samstag um 17 Uhr in eigener Halle auf Eintracht Hittfeld. Das gastgebende Schlusslicht ist nach drei Punktspielen noch ohne Erfolgserlebnis und kommt ohne den beruflich verhinderten Robert Irimia nicht über die Rolle des Punktelieferanten hinaus. Unter diesen Vorzeichen scheint kaum mehr als ein achtbares Ergebnis möglich.

Die Damen des SV Bawinkel empfangen Sonntag um 13 Uhr Neuling VfL Westercelle. Die Emsländerinnen treten mit der personell bewährten Formation an. Die Mannschaft strebt nach zwei Jahren die Rückkehr in die Oberliga an und muss mit der Favoritenbürde klarkommen. Doch Vorsicht ist geboten: Die Gäste zehren aber noch von der Aufstiegseuphorie. Dieses zeigte auch der 8:4-Punktspielsieg gegen den TSV Hollen, im Vorjahr der Tabellenfünfte der Liga. Die Spitzenspielerin Janna Schumacher gehört zu den stärksten Akteurinnen in Niedersachsen.

Weitere Nachrichten aus Meppen finden Sie unter www.noz.de/meppen


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN