Beim Wettkampf in Ungarn Dominik Pahl verletzt sich bei der WM

Von Dieter Kremer

Für Kraftsportler Dominik Pahl vom TV Papenburg (Foto von der Sportlerehrung des Landkreises) endet die WM vorzeitig. Foto: ScholzFür Kraftsportler Dominik Pahl vom TV Papenburg (Foto von der Sportlerehrung des Landkreises) endet die WM vorzeitig. Foto: Scholz

Aschendorf. Für Kraftsportler Dominik Pahl ist die Weltmeisterschaft im Kraftdreikampf der Jugend und Junioren mit einer Enttäuschung zu Ende gegangen. Ohne gültigen Versuch musste der Aschendorfer den Wettkampf im ungarischen Oroshaza abbrechen. „Ist blöd gelaufen“, brachte es der 22-Jährige auf den Punkt.

„Ich habe mich Anfang Juli schon am Rücken verletzt“, erklärt Pahl . Es handelte sich um eine Muskelverletzung. Eine Absage der WM stand im Raum, doch vor drei Wochen begann er wieder mit dem Training. „Es lief so weit ganz gut. Aber ich habe mich dann bei der WM beim Warmmachen erneut verletzt.“ Pahl stieg trotzdem in den Wettkampf ein, schaffte aber den ersten Versuch in der Kniebeuge aufgrund eines technischen Fehlers nicht. „Den zweiten habe ich gut erwischt, aber das Kampfgericht hat ihn ungültig erklärt. Und im dritten war dann keine Power mehr da.“

Pahl will sich in dieser Woche untersuchen lassen, auch wenn er aktuell keine Beschwerden mehr habe. In zwei Wochen will er wieder ins Training einsteigen.


Weil sich seine erste Ausbildung zum Koch und das Leichtathletiktraining kaum noch miteinander vereinbaren ließen, widmete sich Dominik Pahl vom TV Papenburg vor sechs Jahren intensiver dem Stemmen von Gewichten. Und 2013 war sein Jahr. Bei den Weltmeisterschaften der Jugend und Junioren im Kraftdreikampf im texanischen Killeen gewann der damals 21-Jährige bei seiner zweiten WM-Teilnahme seine erste internationale Medaille. Rund 6000 Kalorien nimmt Pahl täglich zu sich, um seine Leistung bringen zu können. „Die Kollegen schauen mich schon immer ganz schief an“, lacht Pahl, der am liebsten deftig isst. „Ich hab auch Spaß am Essen – so komisch es vielleicht auch klingt.“