Attraktive Boxkämpfe in Rhede Emsländische Boxer besiegen die Bayern


Rhede. Die emsländischen Boxer vom Stützpunkt Papenburg haben beim Box-Abend im Ems-Dollart-Zentrum (RDZ) in Rhede genutzt und den Vergleichswettkampf gegen den BC Weißenburg mit 12:10 gewonnen.

Nicht nur mit dem Endresultat des Abends war Stützpunkttrainer Fred Kohout zufrieden, auch mit der Leistung seiner Schützlinge, die sich gegen teilweise weitaus erfahrenere Kontrahenten behaupteten. „Das war eine wunderbare Veranstaltung mit vielen Zuschauern und attraktiven Kämpfen“, so die positive Bilanz von Kohout. Der einzige Wehrmutstropfen war allerdings die Verletzung von Ulli Kleinhaus im letzten der elf Kämpfe des Abends. Im Schwergewichtsduell gegen Sven Angles verdrehte sich Kleinhaus das Knie und musste den Kampf abbrechen.

Ein bisschen Angst hatte Kohout um Dimitri Gramakov, der gegen den starken Rechtsausleger Sascha Arsumanjan einen schweren Treffer kassierte. „Da hat er einmal nicht aufgepasst“, berichtet der Papenburger Stützpunkttrainer. Ansonsten ließ Gramakov aber nichts anbrennen und entschied den sehenswerten Kampf für sich.

Niedersachsenmeisterin Andrea Freymuth hatte im einzigen Frauenkampf des Abends nur in der ersten Runde einige Probleme mit der weitaus erfahreneren Melanie Milles, boxte dann gut mit der Führhand und gewann das Duell aufgrund ihrer besseren Kondition. Auch Daniel Pflaumer (ABC Lingen) steigerte sich in seinem Schwergewichtskampf gegen Jaroslav Fabrice von Runde zu Runde und verließ ebenso als Sieger den Ring wie Sergej Zobel, der sich im Mittelgewicht gegen Morrison Owusu durchsetzte. Pech hatte Jason Edamus, der bei den Junioren in einer höheren Gewichtsklasse eingesprungen war, aber gegen Gutaj Gent mit 1:2 unterlag.

Weitere Nachrichten von Sportlern aus der Region finden Sie unter www.noz.de/elsport


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN