Nach dem Derby Volleyball: Leschede und Spelle vor heimischer Kulisse

Meine Nachrichten

Um das Thema EL-Sport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Bestreitet das zweite Heimspiel mit Leschede: Trainer Dieter Jansen. Foto: ScholzBestreitet das zweite Heimspiel mit Leschede: Trainer Dieter Jansen. Foto: Scholz

Meppen Spiel eins nach dem Derby in der Regionalliga: Die Volleyballerinnen aus Leschede und Spelle bestreiten Heimspiele.

Regionalliga, Frauen: Mit zwei Fünfsatzerfolgen gegen den TV Eiche Horn Bremen II und den SC Spelle-Venhaus ist Aufsteiger FC Leschede in die Saison gestartet. Nach dem Derbysieg bestreitet das Team von Trainer Dieter Jansen am Samstag sein zweites Heimspiel. In der Sporthalle Emsbüren in der Hanwischestraße geht es um 20 Uhr gegen den Oldenburger TB, der erst einmal gespielt hat und dabei einen 3:1-Heimsieg gegen den SC Langenhagen feierte.

Erneut vor heimischer Kulisse schlägt der SC Spelle-Venhaus auf. Eiche Horn Bremen II heißt am Samstag um 20 Uhr der Gegner. Zuletzt gegen Leschede deutete anfangs vieles auf einen Erfolg hin, doch trotz 2:0-Satzführung konnte die Mannschaft von Coach Sebastian Gartemann nicht gewinnen. Kuriosum am Rande: Spelle hatte 101 Punkte gemacht, Leschede 89. Aber das Satzverhältnis sprach für die Gäste.

Oberliga, Frauen: Auf einen Heimspieltag bereitet sich der FC Leschede II vor. Am Samstag erwartet das Team zunächst um 14 Uhr Blau-Weiß Emden-Borssum, ehe es im Anschluss zum Aufeinandertreffen mit dem SV Union Lohne kommt. Im bislang einzigen Spiel unterlag Leschedes Reserve vor zwei Wochen mit 1:3 beim SV Bad Laer II. Dagegen hat Lohne vor heimischer Kulisse die beiden Partien gegen den VC Osnabrück sowie die TSG Westerstede jeweils mit 3:0 für sich entschieden. Der Lohn dafür: die Tabellenführung.

Verbandsliga, Herren: Heimspieltag für den SV Union Lohne: Die Grafschafter erwarten am Samstag ab 15 Uhr den TuS Aschen-Strang und den TV Cloppenburg. Nach der Auftaktniederlage bei den Tecklenburger Land Volleys II holte sich Lohne zuletzt die Punkte beim 3:0 gegen das NWVV-Team.

Verbandsliga, Frauen: Zum Derby kommt es am Samstag in Salzbergen. Gegen 17 Uhr empfängt der SV Alemannia Salzbergen, der erstmals daheim auftritt, das Team von Raspo Lathen. Zuvor bekommt es Salzbergen um 15 Uhr mit dem VfL Wildeshausen zu tun. Vor zwei Wochen kassierte Salzbergen eine 1:3-Niederlage beim SC Union Emlichheim IV, während Lathen noch gar nicht aufgeschlagen hat und mit dem Salzbergen-Spiel in die Saison startet.

Landesliga, Herren: Saisonstart für den SV Sparta Werlte: Während die VG Aschendorf/Papenburg bereits eine Partie bestritten und 3:0 gewonnen hat, beginnt die Mannschaft vom Hümmling erst an diesem Wochenende mit Heimspielen gegen die VSG Aschen/Drebber (15 Uhr) und VC Osnabrück II (etwa 17 Uhr) die Saison.

Nach dem Dreisatzsieg bei der VSG Aschen/Drebber muss die VG Aschendorf/Papenburg erneut auswärts ran. Samstag geht es um 15 Uhr zur DJK Füchtel Vechta II, die am 1. Spieltag mit 0:3 in Nortmoor unterlag.

Landesliga I, Frauen: In eigener Halle läuft am Samstag der SV Union Lohne II auf. Um 15 Uhr stellt sich der TV Nordhorn auf, im Anschluss der TV Meppen. In fünf Sätzen unterlag Lohne vor Wochenfrist beim VfL Löningen. Meppen dagegen feierte einen 3:2-Erfolg beim SV Hoogstede.

Landesliga II, Frauen: Allesamt auswärts antreten müssen die drei emsländischen Teams in der Landesliga 2, wobei es für Spelle II und Leschede III der erste Punktspielauftritt sein wird: Der SV Alemannia Salzbergen II gastiert am Samstag um 15 Uhr ebenso beim VC Osnabrück III wie der SC Spelle-Venhaus II, der zweiter Gegner der Osnabrückerinnen ist. Der FC Leschede II tritt bei Blau-Weiß Schinkel an (Samstag, gegen 17 Uhr). dkr


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN