FC Leschede in der Regionalliga Volleyball: Saisonvorschau der 15 Teams aus der Region

Von Henning Harlacher

Meine Nachrichten

Um das Thema EL-Sport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die Volleyballerinnen des FC Leschede freuen sich auf eine spannende Saison in der Regionalliga. Foto: Alfred BültelDie Volleyballerinnen des FC Leschede freuen sich auf eine spannende Saison in der Regionalliga. Foto: Alfred Bültel

Spelle. Es geht wieder los! Insgesamt 15 Volleyballteams schlagen in dieser Saison aus der Region oberhalb der Bezirksligen auf. Mit den Frauen des FC Leschede und SC Spelle-Venhaus sind zwei Mannschaften in der Regionalliga vertreten.

Regionalliga,Damen: Der SC Spelle-Venhaus gehört, bis auf einen Ausflug in die 3. Liga, zu den „alten Hasen“ der Regionalliga. Für Trainer Sebastian Gartemann, der seit 2017 das Sagen hat, geht es in dieser Saison um den vorzeitigen Klassenerhalt. Für ihn ist aber auch die Ausbildung der Talente wichtig. „Mir geht es ganz besonders darum, junge Spielerinnen weiter aufzubauen und an den Regionalligakader heranzuführen“, hofft Gartemann auch in Zukunft auf genügend Qualität zurückgreifen zu können.

Ebenfalls um den Klassenerhalt geht es für die Damen des FC Leschede. Die Truppe von Trainer Dieter Jansen feierte in der abgelaufenen Saison souverän und ungeschlagen die Meisterschaft in der Oberliga und somit die direkte Rückkehr in die Regionalliga. Mit dem positiven Schwung aus der abgelaufenen Spielzeit wollen sie weiterhin für Furore sorgen.

Oberliga 1, Damen: Nach zwei Jahren in der Regionalliga mussten die Damen des SV Union Lohne den bitteren Gang in die Oberliga antreten. Das Trainerduo Harald Nüsse und Katharina Schöttmer will mit vier Spielerinnen unter 18 Jahren eine erfolgreiche Zukunft aufbauen. Als Ziel hat sich das Team eine Platzierung im oberen Tabellendrittel gesetzt. „Da die Liga aufgestockt wurde und alle drei Regionalligaabsteiger in die Oberliga 1 gesetzt wurden, wird das kein leichtes Unterfangen“, so Nüsse.

Zweiter emsländischer Vertreter ist die zweite Garde des FC Leschede, die die Vorsaison auf dem fünften Platz beendet hat. Auf den Tabellenzweiten hatten lediglich zwei Punkte gefehlt. Für Trainerin Marita Löcken heißt die Devise: Liga halten.“

Verbandsliga, Herren: Als ligahöchstes Männerteam der Region findet sich der SV Union Lohne in der Verbandsliga. Spielertrainer Thomas Arens will den Nichtabstieg so früh wie möglich klarmachen und eine Platzierung im oberen Tabellendrittel landen. Mit Jonas Höckner und Simon Wessel kamen im Sommer zwei sehr talentierte Volleyballer hinzu.

Verbandsliga 1, Damen: Der MTV Lingen hat für die Saison 2018/19 das Ziel Aufstieg vorgegeben. Trainerin Jennifer Beel ist derzeit in Babypause, für sie übernehmen Hennes Hartwich und Lena Senft in der Funktion als Spielertrainerin.

Auch Raspo Lathen hat sich einiges auf die Fahne geschrieben und peilt einen Platz in den Top Fünf an. Das Team um den neuen Trainer Rob Hukema muss in der neuen Saison auf Sandra Schweitzer und Milena Siegner verzichten. Bei Alemannia Salzbergen steht zuallererst der Klassenerhalt an. „Wir wollen als Mannschaft zusammenwachsen und Erfahrungen sammeln“, so Trainer Berthold Trepohl.

Landesliga, Herren: In der Landesliga treffen die VG Aschendorf/Papenburg und Sparta Werlte aufeinander. Für die beiden Aufsteiger geht es vorerst darum, die Liga zu halten.

Landesliga 1, Damen: Mit Union Lohne II und dem TV Meppen befinden sich zwei Teams aus der Region in der Landesliga 1. Während die Lohner als Absteiger zu den Aufstiegsfavoriten zählen, dreht sich bei der eingespielten Mannschaft von Rainer Wahmes alles um den Ligaverbleib.

Landesliga 2, Damen: Alemannia Salzbergen II und der FC Leschede III kämpfen in der Landesliga um den Klassenerhalt. Für die Zweitvertretung des SCSV wäre ein Sprung sicherlich im Bereich des Machbaren.

Vorschau 1. Spieltag:

Für die Teams aus der Region fällt in sieben Spielklassen der Startschuss an diesem Wochenende.

Regionalliga, Damen: Der SC Spelle-Venhaus feiert heute (19.30 Uhr) beim VC Osnabrück seinen Saisonauftakt. Für die Damen des FC Leschede erfolgt knapp eine halbe Stunde später der Anpfiff. Zu Gast in der Emsbürener Sporthalle ist der TV Eiche Horn Bremen II, der sich ebenfalls durch den Aufstieg für die Regionalliga qualifizierte. Vom Aufeinandertreffen der beiden Aufsteiger erwarten Leschedes Trainer Dieter Jansen und Jörg Alsmeier nach einer intensiven Vorbereitung, erste Punkte für den Klassenerhalt.

Oberliga 1, Damen: Auch die zweite Mannschaft des FC Leschede legt am heutigen Samstag los und trifft um 14 Uhr auf den SV Bad Laer II. Die Mannschaft von Trainerin Marita Löcken hofft auf die ersten Punkte.

Verbandsliga 1, Herren: Der SV Union Lohne will sich mit einem Sieg gegen die Tecklenburger Land Volleys (Sonntag, 10 Uhr) direkt oben in der Tabelle festsetzen.

Verbandsliga 1, Damen: Während MTV Lingen und Raspo Lathen noch auf ihren Saisonstart warten müssen, bekommt es Alemannia Salzbergen am Samstag (15 Uhr) in der Vechtetalhalle direkt mit Union Emlichheim IV zu tun.

Landesliga, Herren: Aufsteiger VG Aschendorf/Papenburg trifft sich heute um 15 Uhr zum ersten Kräftemessen bei der VSG Aschen/ Drebber. Für Sparta Werlte startet die Saison erst in zwei Wochen.

Landesliga 1, Damen: Am Sonntag um 11 Uhr steigt für den TV Meppen der Auftakt in Hoogstede.

Landesliga 2, Damen: Alemannia Salzbergen trifft am Sonntag um 14 Uhr auf VSC Osnabrück IV.


Regionalliga, Damen

SC Spelle-Venhaus

Zugänge: Katharina Gröne (SCU Lüdinghausen).

Abgänge: Andrea Höger (2.Mannschaft), Christiane Witschen (MTV Lingen), Julia Laumann (kürzer getreten).

Kader: Marie Rauen (Zuspiel, 20), Nicole Poll (Außen, 29), Maren Rekers (Mitte, 20), Eva Oldhaus (Mitte, 31), Sarah Feldkämpder (Außen, 32), Sophie Pottebaum (Zuspiel, 23), Susen Exler (Außen, 18), Luisa Berger (Diagonal, 24), Lisa Jürgensmeier (Libera, 28), Maren Kreuzeberg (Mitte, 26), Katharina Gröne (Libera, 23).

Trainer: Sebastian Gartemann (seit 2017).

Betreuer: Martin Altenschulte.

Saisonziel/eigene Erwartungen: Klassenerhalt, junge Spielerinnen weiter aufbauen und an den Kader heranführen.

Meisterschaftsfavorit(en): VC Osnabrück, Tuspo Weende, SV Wietmarschen.

FC Leschede

Zugänge: Elisa Tegeder, Jennifer Lösch (beide 2. Mannschaft), Lena Rakers, Gesina Lühn (Babypause).

Abgänge: Laura Kelbel, Corinna Hasken, Lea Löcken (alle 2. Mannschaft), Lena Schürmann (Babypause).

Kader: Dominika Bensch (Zuspiel, 25), Anne Dickinson (Außenangriff, 37), Franziska Egbers (Mittelblock, 17), Pia Elfert (Zuspiel, 19)

Lina Köster (Außenangriff, 17), Gesina Lühn (Mittelblock/Außenangriff, 38), Ida-Henrike Lohaus (Außenangriff/Diagonal, 22), Jennifer Lösch (Universal, 19), Lena Rakers (Mittelblock, 32), Elisa Tegeder (Mittelblock/Außenangriff, 20), Julia Verst (Diagonal, 27), Jessica Wintering (Libera, 27).

Trainer: Dieter Jansen (63, seit 2013), Jörg Alsmeier (51, seit 2018).

Betreuerin: Lena Schürmann.

Saisonziel: Klassenerhalt.

Meisterschaftsfavorit: VC Osnabrück.

Oberliga 1, Damen

SV Union Lohne

Zugänge: Merle Gossling, Johanna Muntel beide Union Lohne III.

Abgänge: Jana Krieger, Langenhagen; Rebekka Albers (Schulter OP).

Kader: Eva Stevens (Zuspiel), Jana Brüning (Zuspiel), Hanna Diek (Außen), Martina Lambers (Außen), Lara Kretschmann(Außen),

Johanna Muntel (Außen), Svenja Krieger (Mitte), Sophia Hofschröer (Mitte), Sarah Korte (Mitte), Lena Altendeitering (Diagonal), Merle Gossling (Diagonal), Nele Altendeitering (Libera).

Trainer: Katharina Schöttmer, Harald Nüsse.

Saisonziel/eigene Erwartungen: Oberes Tabellendrittel. Nach zwei Jahren in der Regionalliga muss Union den bitteren Gang in die Oberliga antreten. Mit vier Spielerinnen unter 18 Jahren Neues für die Zukunft aufbauen und gleichzeitig mit den erfahrenen Spielerinnen möglichst weit oben in der Tabelle mitspielen. Da die Liga aufgestockt wurde und alle drei Regionalligaabsteiger in die Oberliga 1 gesetzt wurden, wird das kein leichtes Unterfangen.

FC Leschede II

Zugänge: Johanna Haarmann, Corinna Hasken, Antonia Hermeling, Anna-Lena Kelbel, Laura Kelbel, Lea Löcken, Judith Möllering, Nathalie Pohl.

Abgänge: Franziska Egbers, Wiebke Egbers, Pia Elfert, Jana Jäckering, Lina Köster, Theresa Meyer, Jennifer Lösch, Elisa Tegeder, Jessica Wulkotte.

Kader: Anne Alsmeier (AA), Jasmin Bültel (Z); Johanna Haarmann (U), Corinna Hasken (AA), Antonia Hermeling (MB), Anna-Lena Kelbel (AA), Laura Kelbel (MB) , Lea Löcken (Z), Judith Möllering (LB), Julia Morgenthal (U); Nathalie Pohl (Z).

Trainerin: Marita Löcken (seit 2013).

Saisonziel: Liga halten.

Meisterschaftsfavorit: SV Union Lohne.

Verbandsliga 1, Herren

SV Union Lohne

Zugänge: Jonas Höckner (28), Simon Wessel (17) (beide MTV Lingen).

Abgänge: Malte Alsmeier (19) (Osnabrück), Felix Schmidtke (40) (Trainer Damenbereich SV Union Lohne).

Kader: Brian Lüken (Steller, 29), Sebastian Müller (Steller, 34), Thomas Arens (Steller, 40), Jonas Höckener (Hauptangreifer, 28), Henning Müller (Hauptangreifer, 28), Stephan Scholz (Hauptangreifer, 32), Simon Wessel (Hauptangreifer, 17), Jan Frankenberg (Mittelblocker, 26), Holger Moss (Mittelblocker, 38), Marco Teders (Mittelblocker, 37), Lukas Lindt (Diagonalangreifer), Patrick Mebius (Diagonalangreifer), Jonas Schilling (Libero, 27)

Spielertrainer: Thomas Arens (40).

Co-Trainer: Holger Moss (38).

Saisonziel/eigene Erwartungen: Oberes Tabellendrittel, frühe Sicherung des Nichtabstiegs.

Meisterschaftsfavorit: VfL Lintorf II.

Verbandsliga 1, Damen

Alemannia Salzbergen

Zugänge: Madita Brüning (2. Damen SVA Salzbergen), Emma Felix (3. Damen SVA Salzbergen), Nele Haarmann (3. Damen SVA Salzbergen), Wiebke Kaiser (3. Damen SVA Salzbergen), Tina Scheepers (2. Damen SVA Salzbergen), Maren Schmackers(2. Damen SVA Salzbergen).

Abgänge: TanjaJansen (2. Damen SVA Salzbergen), Kristina Kopel (2. Damen SVA Salzbergen), Valerie Kurz (verletzungsbedingte Pause), Judith Löcke (Volleyballpause), Nina Scheske (2. Damen SVA Salzbergen).

Kader: Hannah Altevolmer (Zuspiel, 25), Kati Altevolmer (Mittelblock, 18), Jula Becke (Libero, 19), Madita Brüning (Außenangriff, 15),

Emma Felix (Außenangriff/ Mittelblock, 15), Sophie Grothus (Diagonal, 17), Nele Haarmann (Mittelblock, 16) Wiebke Kaiser (Außenangriff/ Mittelblock, 16), Lea Müscher (Zuspiel, 20), Tina Scheepers (Diagonal, 16), Maren Schmackers (Mittelblock, 15), Verena Schüring (Außenangriff, 19).

Trainer: Berthold Trepohl (seit 2014).

Saisonziel/eigene Erwartungen: Klassenerhalt, als Mannschaft zusammenwachsen und Erfahrungen sammeln.

Meisterschaftsfavorit: MTV Lingen.

Raspo Lathen

Zugänge: Theresa Meyer (FC 47 Leschede 2) und Judith Kamlage (Damen 4 Raspo Lathen).

Abgänge: Milena Siegner und Sandra Schweitzer (aufgehört).

Kader: Inken Rolfes (Diagonal), Ines Bergmann (Mittelblock/Diagonal), Judith Kamlage (Außangriff), Anna Stolte (Stellerin), Theresa Meyer (Außangriff), Leonie Klassen (Libera), Lisa Stolte (Außangriff / Diagonal), Kira Hegge (Außangriff), Emelie Siegner (Mittelblock), Laura Korfage (Mittelblock), Maja Hegge (Stellerin), Greta Schlichter (Außangriff), Johanna Abheiden (Mittelblock/Außangriff), Leni Dräger (Diagonal).

Trainer: Rob Hukema (Niederlande) seit Mai 2018.

Teammanager: Gerrit de Boer.

Physiotherapeut: Friedhelm Hegge.

Saisonziel/eigene Erwartungen: Wir hoffen unter die erste fünf Plätze zu kommen.

Meisterschaftsfavorit: SCU Emlichheim IV.

MTV Lingen

Zugänge: Christiane Witschen (Spelle-Venhaus), Celine Beel (2. Damen), Kerstin Wolf (2. Damen), Nele von Fugler (2. Damen), Elena Niehoff (Wietmarschen).

Abgänge: Anne Wessel (2. Damen) Tatjana Köster (Karriere beendet), Laura Hofschröer (Studium), Katja Meyer (Babypause), Lisa Frerich (Babypause).

Kader: Nele von Fugler (Zuspielerin, 15), Jennifer Beel (Zuspielerin, 32), Christiane Witschen (Diagonalangreiferin/ Zuspielerin, 34), Lena Senft (Diagonalangreiferin, 29), Meike Varel (Mittelangreiferin, 25), Theresa Wöbker (Mittelangreiferin, 32), Jana Varel (Mittel-/ Außenangreiferin, 22), Laura Krummen (Außenangreiferin, 16), Elena Niehoff (Außenangreiferin, 22), Dorothee Lonnemann (Außenangreiferin, 30), Kerstin Wolf (Außenangreiferin, 34), Magdalena Gerdes (Libera, 28), Celine Beel (Libera/ Außenangreiferin, 13):Trainerin: Jennifer Beel (32, Spielertrainerin seit 2009, zurzeit Babypause).

Neuer Trainer seit 2018: Hennes Hartwich.

Neue Spielertrainerin seit 2018: Lena Senft.

Saisonziel/eigene Erwartungen: Aufstieg.

Meisterschaftsfavorit: SCU Emlichheim.

Landesliga 1, Herren

VG Aschendorf/Papenburg

Zugänge: -

Abgänge: Raoul Theilen (Studium)

Kader: Lars Bunte (Mittelangreifer), Marcel Hebels (Außenangreifer), Almir Jungovic (Außenangreifer), Hasan Kadir (Außenverteidiger), David Lakeberg (Außenangreifer), Rainer Lauer (Steller), Andre Merz (Außenangreifer), Sebastian Rother (Libero), Patrick Santen (Außenangreifer), Derk Schulte (Mittelangreifer), Holger Tammen (Außenangreifer), Jonas Tieben (Mittelangreifer), Marian Wessels (Mittelangreifer), Yannick Wessels (Steller).

Trainer: Andre Merz.

Sparta Werlte

Zugänge: Walter Herzog (SV Blau-Weiß Ramsloh, zuvor schon Werlte).

Abgänge: keine.

Kader: Paul Gross (Zuspiel, 38), Sebastian Greuel (Zuspiel, 31), Artur Merkel (Mittelblock, 28), Edwin Merkel (Mittelblock, 24), Alexander Merkel (Außenangriff, 19), Robert Merkel (Außenangriff, 16), Johann Kromm (Außenangriff, 28), Viktor Elsässer (Außenangriff, 39), Kristof Ungefug (Diagonalangriff, 18), Walter Herzog (Diagonalangriff, 29).

Betreuer: Paul Gross.

Saisonziel/eigene Erwartungen: Als Aufsteiger ist das klare Saisonziel der Klassenerhalt.

Landesliga 1, Damen

TV Meppen

Zugänge: keine.

Abgänge: Chiara Wessels ( VfL Oythe).

Kader: Dragana Baljak (Zuspiel, 29), Annika Behnen (Mittelangreiferin, 34), Anne Berenzen (Zuspiel, 21), Johanna Habicht (Mittelangreiferin, 30), Katja Kreihe (Universal, 38), Franziska Lübbers (Außenangreiferin, 31), Ruth Rühlmann (Zuspiel, 36), Patrycja Sadurska (Libera, 25), Pia Sandmann (Mittelangreiferin, 26), Dani Sasse (Außenangreiferin, 29), Theresa Schulte (Außenangreiferin, 31), Laura Spieker (Mittelangreiferin, 21), Charlotte Viezenz (Mittelangreiferin, 25), Anne Wahmes (Außenangreiferin, 21), Chiara Wessels (Diagonal, 21).

Trainer: Reiner Wahmes.

Saisonziel: Klassenerhalt.

Meisterschaftstip: SV Union Lohne II.

SV Union Lohne II

Zugänge: Linda Frese, Mariske Lögering, Wiebke Drees.

Abgänge: Steffanie Runde, Theresa Kuhr, Kristin Müller.

Kader: Hannah Frese (Zuspiel), Sophia Trepohl (Zuspiel), Kirsten Eling (Mittelblock), Franziska König (Mittelblock), Franziska Nüsse (Mittelblock), Anika Heidötting (Außenangriff), Carina Silder (Außenangriff), Linda Frese (Außenangriff), Mariske Lögering (Außenangriff), Saskia Horn (Diagonal), Wiebke Drees (Diagonal), Jana Heuer (Libera), Louisa Meyer Libera).

Trainerin: Roos Harland.

Saisonziel: Oberes Mittelfeld.

Landesliga 2, Damen

Alemannia Salzbergen II

Zugänge: Nina Scheske, Tanja Jansen, Kristina Kopel aus der 1.Mannschaft.

Abgänge: Madita Brüning, Maren Schmackers und Tina Schepers in die 1.Mannschaft.

Kader: Ines Spölming (Zuspielerin), Daniela Leifeling (Zuspielerin), Lea Röwer (Mittelangreiferin), Elke Felix (Mittelangreiferin), Marion Altevolmer (Mittelangreiferin), Tanja Jansen (Mittelangreiferin), Christel Brüning (Außenangriff), Ulla Piepel (Außenangriff), Nina Scheske (Diagonal), Christina Lammers (Universal), Kristina Kopel (Universal), Maite Becke (Universal).

Trainerin: Ulla Piepel.

Co-Trainerin: Christina Lammers.

Saisonziel: Klassenerhalt.

SC Spelle-Venhaus II

Kader: Britta Wilmes (Mittelblock), Kirsten Niehaus (Außenangriff/Diagonal), Melanie Rietmann (Mittelblock), Sophia Krieger (außenangriff), Lara Wagner (Außenangriff/Mittelblock), Ilka Wagner (Libera), Lena Höving (Diagonal), Marina Finke (Libera), Astrid Cremer (Diagonal), Marie Rauen (Zuspiel), Yvonne Rellmann (Zuspiel), Andrea Schüring (Mittelblock).

Trainer: Hermann Preun.

Trainerin: Doris Thelink.

FC Leschede III

Zugänge: Jana Jäckering, Jessica Wulkotte, Leonie Piosczyk.

Abgänge: Pia Voss.

Kader: Nele Berning (Libera), Luisa Bußmann (Mittelangriff), Lena Egbes (Diagonal), Elena Gausing (Außenangriff), Maria Heskamp (Mittelangriff), Jana Jäckering (Außenangriff), Lina Jäckering (Zuspielerin), Liz Kamphuis (Zuspielerin), Leonie Piosczy (Mittelangriff), Paula Roling (Außenangriff), Lisa Teipen (Diagonal), Jessica Wulkotte (Mittelangriff).

Trainerin: Anette Jäckering.

Saisonziel: Klassenerhalt.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN