Vorschau auf die Saison 2018/19 Handball: Zwei Jugendteams spielen in der Oberliga

Meine Nachrichten

Um das Thema EL-Sport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Meppen Neun Handballteams sind in der anstehenden Saison höherklassig unterwegs. Zum Vergleich: Im letzten Jahr waren es drei weniger. Neben den Herrenmannschaften aus Haren und Haselünne/Herzlake wollen sich sieben Jugendteams beweisen: Zwei von ihnen sogar in der Oberliga. Nämlich die B-Jugend des TV Meppen und die C-Jugend der SG Lingen-Lohne.

Verbandsliga, Herren: Frühzeitiger Klassenerhalt lautet das Ziel des TuS Haren, der als Nummer zwei im Emsland hinter Zweitligist HSG Nordhorn-Lingen in seine fünfte Verbandsligasaison in Folge geht. Die letzte Spielzeit schlossen die Harener auf Platz sechs ab. Fünf Spieler stehen nicht mehr zur Verfügung, darunter mit Tim Rohling und Christopher Beimesche zwei Stützen der letzten Jahre. Wie ein Neuzugang wird Beimesches älterer Bruder Philipp betrachtet. Der 21-jährige Rückraumspieler hatte in den letzten ein, zwei Jahren aufgrund von langwierigen Verletzungen kaum gespielt. Dazu wurde Jan Robben reaktiviert. Mit Tobias Everding und Max Hunfeld konnte Trainer Martin de Hoop zwei externe Zugänge begrüßen. Der seit 2016 in Haren agierende Coach sieht die Integration der neuen und jungen Spieler als wichtige Aufgabe an. De Hoop erwartet eine sehr ausgeglichene Liga und hofft, weniger Verletzte zu haben als in der Vorsaison. Elsfleth gilt als Topfavorit.

Landesklasse, Herren: Auf ihre vierte Saison in der Landesklasse bereitete sich die HSG Haselünne/Herzlake vor. „Wir erwarten eine schwierige Saison, da die Klasse deutlich stärker ist als im Vorjahr“, sagt das Trainerduo Christoph Möller und Christoph Grote. Die junge Mannschaft müsse versuchen, weiterhin an Selbstbewusstsein zu gewinnen, ergänzen sie. „Das Potenzial hat sie.“ Die beiden Topscorer Thorben Braun und Volker Koch zählen nach wie vor zum Kader. Allerdings kann das Team nur im Notfall auf die beiden zählen. Als Platzierung strebt die HSG Rang acht an – wie im Vorjahr. „Denn leider weiß man nie, wie viele Mannschaften absteigen.“

Oberliga, männliche B-Jugend: Die Qualifikation für die Oberliga geschafft hat der TV Meppen. „In den Qualifikationen hat die Mannschaft gezeigt, dass viel Entwicklungspotenzial in ihr steckt“, sagen die Trainer Frank Hanzlik und Andreas Schneiders. Man gehe die Aufgabe mit großem Respekt an und erwarte von der Saison eine Weiterentwicklung, sowohl auf als auch neben dem Feld, fügen sie hinzu. Nach drei Jahren in der Landesliga C- und B-Jugend wollen die Meppener auch in der Oberliga mithalten können und die eine oder andere etablierte Mannschaft ärgern. „Leider sind wir schon wieder in der Vorbereitung vom Verletzungspech betroffen. Daher fehlt uns für die kommende Saison immer noch ein weiterer Torhüter. Hier sind wir noch in weiteren Gesprächen.“ Als Trumpf führen die Trainer den Teamgeist an. „Kriegen wir den in den Spielen auf den Platz, werden wir auch erfolgreich sein.“ Im Idealfall wäre dies ein Qualifikationsplatz für die Landesliga A-Jugend in der Saison 2019/20.

Oberliga, männliche C-Jugend: Ebenfalls in der Oberliga unterwegs sind die etwas jüngeren Handballer der SG Lingen-Lohne. Trainer Milenko Knezevic gesteht: „Als wir vor sechs Jahren mit unserer Arbeit begonnen haben, war es immer der Traum, die C-Jugend in der Oberliga spielen zu sehen.“ Zum zweiten Mal sei dieser Traum in Erfüllung gegangen. Weil Lingen-Lohne über einen breiten Kader verfügt, fiebert das Team der Oberligasaison auch hoffnungsvoll entgegen. „Die Jungs haben sich hohe Ziele gesetzt, die sie auch bereit sind durch hartes Training zu erreichen“, so Knezevic. Im Visier haben die Spieler die Plätze eins bis drei. Die SG, die keinen Abgang zu verzeichnen hat, zeigte vor der Saison gute Testspiele und konnte sich durch Einsatz und Willen von Spiel zu Spiel steigern.

Landesliga, weibliche B-Jugend: Ligakonkurrenten sind der TV Meppen und der TuS Haren. In der Relegation deutete Meppen mit viel Einsatz und Zusammenhalt an, was in den Spielerinnen steckt bzw. sie zusammen erreichen können. „Das Projekt Landesliga gehen wir mit viel Respekt an, werden uns aber nicht vor den bevorstehenden Gegnern verstecken“, betonen die Trainer Jens Alves und Timo Hoffschröer. Man wolle versuchen, mit den anderen Mannschaften mitzuhalten und sich so teuer wie möglich zu verkaufen. „Als Ziel streben wir für die kommende Saison eine spürbareindividuelle und mannschaftliche Weiterentwicklung an, die wir durch positive Ergebnisse erreichen wollen.“ Eine wichtige Rolle soll dabei der Teamgedanke spielen. Einen guten Platz im Mittelfeld will der TuS Haren erreichen, dessen Team unverändert ist.Die beiden Trainerinnen Kerstin Meyering und Helma Nüsse erwarten von ihrer jungen Mannschaft, sich spielerisch weiterzuentwickeln und erneut tolle Spiele zu erleben.

Landesliga, männliche B-Jugend: Unter die ersten drei der Liga kommen wollen die Jungs von der SG Lingen-Lohne. Das Gesicht der Mannschaft hat sich nicht verändert. Die Spielgemeinschaft kann als eingespielte Gruppe antreten. Faire, spannende und gute Handballspiele lautet die Erwartungshaltung der Verantwortlichen Raimondas Valuskas, Stefan Mars und Kai Berendsen. Sie erhoffen sich im Training eine stetige Weiterentwicklung.

Landesliga, männliche C-Jugend: Mit zwei Zugängen vom TV Meppen, Lennart Schmidt und Timo Jantschitsch, geht der TuS Haren in die Landesliga. „Als größtenteils jüngerer Jahrgang sollen die Jungs sehr viel in dieser Saison lernen, dabei ihren Spaß am Handball leben und sich sportlich weiterentwickeln“, sagt Trainer Holger Drees. Allerdings dürften gerne auch ein paar Siege gefeiert werden.

Landesliga, weibliche C-Jugend: In der Vorrunde der Oberliga strebt die HSG Haselünne/Herzlake Platz drei bis fünf an. „Danach müssen wir uns neu orientieren“, sagt Petra Ganskow, die die Mannschaft gemeinsam mit Torsten Strotmann trainiert. Im Vordergrund steht, viele Erfahrungen zu sammeln, die persönliche Weiterentwicklung der einzelnen Spielerinnen voranzubringen und den Zusammenhalt weiter zu verstärken. In der letzten Saison waren die Spielerinnen noch in der D-Jugend Regionsoberliga aktiv, wurden dort ungeschlagen Meister. „Die Mädels sind also durchweg jüngerer Jahrgang“, so Ganskow.


Verbandsliga, Herren

TuS Haren

Zugänge: Tobias Everding (FC Schalke 04), Max Hunfeld (SV Sparta Werlte), Jan Robben (reaktiviert), Philipp Beimesche (Verletzung auskuriert).

Abgänge: Tim Rohling (Handballpause), Richard Telgenkämper (TV Meppen), Dennis Uhlenbrock (TV Meppen), Valentin Schmidt (Auslandsaufenthalt), Christopher Beimesche (Auslandsaufenthalt).

Kader

Trainer: Martin de Hoop (seit 2016).

Tor: Peter Jansen, Tim Sträche.

Rückraum: Steffen Büter, Stefan Sträche, Frank Geers, Max Hunfeld, Fynn Buyna, Philipp Beimesche, Sven Mrotzeck.

Außen: Lars Wortelboer, Tobias Everding, Lennard Drees, Valeri Karastelev.

Kreis: Jan Robben, Dominik Sowada, Martin Giesen.

Landesklasse, Herren

HSG Haselünne/Herzlake

Zugänge: Nils Gösse (eigene Jugend), Karolis Ubeika (HC Utena), Kasparas Ubeika (HC Utena), Michael Spieker (eigene Jugend).

Abgänge: Henning Wessels (noch nicht bekannt).

Kader

Trainer: Christoph Möller, Christoph Grote.

Tor: Andreas Metting, Marcel Hatting, Michael Spieker.

Rückraum: Robin Spieker, Nils Janning, Volker Koch, Nils Gösse, Lucas Möller, Karolis Ubeika, Daniel Brinker, Julian Wilkens, Thomas Rosche.

Außen: Patrick Lampe, Hendrik Hatting, Kasparas Ubeika, Jens Alves.

Kreis: Nico Gehrs, Niklas Brinkmann, Alexander Klat.

Oberliga, männl. B-Jugend

TV Meppen

Zugänge: Paul Ideler (HSG Haselünne/Herzlake), Milos Gavric (TuS Haren).

Abgänge: Paul Ricke, Moritz Lügering, Felix Schelling, Mattes Bruns, Pascal Filounek, Sven Hanzlik (alle eigene A-Jugend).

Kader

Trainer: Frank Hanzlik, Andreas Schneiders.

Tor: Henry Niesing.

Rückraum: Luis Wessels, Hannes Petri, Lasse Klene, Steffen Hanzlik, Nick Strothmann.

Außen: Jan-Malte Germing, Paul Ideler, Lars Efken, Milos Gavric, Jann Jüngerhans.

Kreis: Marten Metzner, Julian Becker, Tammes Diekmann.

Landesliga, weibl. B-Jugend

TV Meppen

Zugänge: Mona Gügelmeyer (SV Dalum).

Abgänge: Elsa Schür (Ziel unbekannt).

Kader

Trainer: Jens Alves, Timo Hoffschrör.

Tor: Tara Hake, Majlinda Muli.

Rückraum: Anna Kasper, Deike Schelling, Laura Ehlers, Luisa Pengemann, Mia Schneiders, Mona Gügelmeyer.

Außen: Chiara Warren, Hanna Ehlers, Lena Knobloch, Lilith Eiken, Lynn Wehlen, Merle Schlömer, Sophia Lüken.

Kreis: Nele Herok, Paula Pater.

Landesliga, weibl. B-Jugend

TuS Haren

Zugänge: keine.

Abgänge: keine.

Kader

Trainer: Kerstin Meyering, Helma Nüsse.

Tor: Muriel Pieper.

Rückraum: Sarah Nüsse, Benita Meyering, Jule Sürken, Hannah Janssen, Theresa Janssen, Rania Dindar, Isabell Rohling.

Außen: Mathilda Janssen, Melina Hagen.

Kreis: Hannah Pieper, Lea Jansing.

Landesliga, männl. B-Jugend

SG Lingen-Lohne

Zugänge: keine.

Abgänge: keine.

Kader

Trainer: Raimondas Valuskas, Stefan Mars, Kai Berendsen.

Tor: Florian Hemeltjen, Jasper Scharrenbroich.

Rückraum: Steffen Gude, Hannes Krämer, Laurenz Kösters, Ben Schürholz, Henrik Müller.

Außen: Janis Taubken, Max Linkert, Til Linkert, Jan Hilbers, Hannes Fühner.

Kreis: York Billig, Tristan Rolfes, Vincent Lemm.

Oberliga, männl. C-Jugend

SG Lingen-Lohne

Zugänge: Jan Oostergetelo (SG Neuenhaus-Uelsen), Jona Lampe (TV Meppen), Marten Beernink (Brandlecht-Hestrup), Levin Heidrich (Brandlecht-Hestrup).

Abgänge: keine.

Kader

Trainer: Milenko Knezevic.

Tor: Bela Glashörster.

Rückraum: Clemens Korte, Phil Götker, Marten Beernink, David Sentker, Fynn Lügering, Johannes Thiel, Jan Oostergetelo, Moritz Höting, Levin Heidrich.

Außen: Jannik Heitmann, Taddäus Kösters, Claas Fastabend, Linus Hammer, Steffen Hilbers.

Kreis: Jona Lampe, Louis Korte, Jakob Hoff.

Landesliga, männl. C-Jugend

TuS Haren

Zugänge: Lennart Schmidt (TV Meppen), Timo Jantschitsch (TV Meppen).

Abgänge: keine.

Kader

Trainer: Holger Drees.

Tor: Johannes Nüsse, Philipp Sowada.

Rückraum: Jonas Gerdelmann, Timo Jantschitsch, Lennart Schmidt, Joseph Siniscalchi, Tom Nietmann, Simon Pinkernell.

Außen: Fabian Brinkmann, Felix Piechot, Mark Thyen, Tom-Silas Müller, Leo Wilkens, Frederic Meier, Lukas Nietmann.

Kreis: Bernhard Brand, Torben Koormann, Louis Jüngerhans.

Landesliga, weibl. C-Jugend

HSG Haselünne/Herzlake

Zugänge: Paula Brüggemann, Aurelija Coroneo, Clara Strodtkötter (alle eigene D-Jugend)

Abgänge: Selina Schulz, Clara Vähning, Charlotte Gödiker.

Kader

Trainer: Torsten Strotmann, Petra Ganskow.

Tor: Maja Fürstenberg, Charlotte Egbers, Paula Brüggemann.

Rückraum: Ameli Dreischulte, Rahel Görken, Paula Roskam, Lia Krümpelmann, Clara Strodtkötter.

Außen: Friederike Brackmann, Lina Jansing, Franka Scherner, Aurelija Coroneo.

Kreis: Nora Jeftenic, Rieke Strotmann.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN