Starker Auftritt in Rostock Amelie Vedder aus Meppen bei DM auf Platz vier

Von Uli Mentrup

Zufrieden: Amelie Vedder, die über 800 Meter den vierten Platz belegte, und Trainer Gerd Janning. Foto: JanningZufrieden: Amelie Vedder, die über 800 Meter den vierten Platz belegte, und Trainer Gerd Janning. Foto: Janning

Rostock Starker Auftritt von Amelie Vedder von Union Meppen bei den Deutschen Jugend-Einzelmeisterschaften der Leichtathleten in Rostock. Die junge Emsländerin belegte in der U18 über 800 Meter den vierten Platz in 2:13,69 Minuten. „Das ist ein super Ergebnis. Es war ein sehr couragierter Lauf“, stellte Trainer Gerd Janning zufrieden fest und verwies auf die in diesem Jahr besonders starke Konkurrenz in Vedders Altersklasse.

Die einzige emsländische Starterin in Mecklenburg-Vorpommern entschied sich auch mit Blick auf die Starterliste erst kurzfristig für den 800-Meter-Lauf. Gemeldet hatte sie auch für die 400 Meter. „Aber über 800 Meter verfügt Amelie auch über mehr Erfahrung“, erklärte Janning.

In der Verfolgergruppe

Im Finale blieben die Läuferinnen in der ersten Runde zusammen. Dann setzte sich ein Duo ab. Eine Vierergruppe mit Vedder startete die Verfolgung. Auf den letzten 150 Metern begann der Endspurt. Vedder rückte noch auf Platz vier vor. In 2:13,69 Minuten war sie 1:39 Sekunden langsamer als Anna Schall (LG Tuttlingen-Fridingen), die Bronze holte. Den Titel gewann Sophia Volker (TV Wetzlar/2:09,64) vor Lara Tortell (TV 1897 Rendelt/2:10,51).

Zweite im Vorlauf

Im zweiten Vorlauf hatte sich Vedder am Vortag als Zweiten in 2:15,62 Minuten hinter Schall (2:15,49) direkt für den Endlauf qualifiziert. In der Meldeliste war die Emsländerin noch mit der zwölftbesten Zeit geführt worden.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN