Wulf, Wessling und Vedder starten Emsland-Trio bei Leichtathletik-DM in Nürnberg

Von Carsten Nitze

Meine Nachrichten

Um das Thema EL-Sport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Erwartet ein randvolles Wettkampfprogramm an den kommenden Wochenenden: Amelie Vedder vom SV Union Meppen startet bei den Deutschen Meisterschaften in Nürnberg und in Rostock. Foto: Carsten NitzeErwartet ein randvolles Wettkampfprogramm an den kommenden Wochenenden: Amelie Vedder vom SV Union Meppen startet bei den Deutschen Meisterschaften in Nürnberg und in Rostock. Foto: Carsten Nitze

Meppen . Nach der Pflicht folgt die Kür. Die Lingener Leichtathletinnen Jasmin Wulf (VfL Lingen) und Judith Wessling (Preußen Münster) absolvieren zwei Wochen nach ihren erfolgreichen Finalteilnahmen bei den nationalen Titelkämpfen der U-23-Junioren am Wochenende ihre Kür bei den 118. Deutschen Meisterschaften der Frauen und Männer in Nürnberg.

Während Wulf im 100- und 200-Meter-Sprint an den Start geht, misst sich Wessling über 400 Meter Hürden mit den schnellsten deutschen Athletinnen. Dabei wollen sich die beiden derzeit erfolgreichsten Emsländerinnen möglichst mit neuen persönlichen Bestzeiten im Max-Morlock-Stadion aus der Sommer-Saison verabschieden.

Ziel: Finalteilnahme

Ob Wulff und Wessling wie vor zwei Wochen in Heilbronn mit Finalteilnahmen glänzen können, ist allerdings sehr ungewiss. So wird Wulf über 100 Meter auf dem 21. Platz und über 200 Meter, wie Wessling über 400 Meter Hürden, auf dem 14. Rang der Meldelisten geführt.

Titelkämpfe der Jugend-Langstaffel

Auch die in den Rahmenwettbewerben ausgetragenen Deutschen U-20-Jugend-Langstaffel-Meisterschaften finden in diesem Jahr nicht ohne emsländische Beteiligung statt. Über 3x800 Meter startet Amelie Vedder vom SV Union Meppen gemeinsam mit Finja Buchalla, Josephine Skutta und Julia Holboer (alle LC Nordhorn) im Trikot der Startgemeinschaft Nordhorn-Meppen. Als 14. der Meldelisten hofft das kreisübergreifende Staffelteam ebenfalls auf den Finaleinzug.

Einsame Mission in Rostock

Nur eine Woche später reist Vedder dann in einsamer Mission zu den Deutschen Jugend-Einzel-Meisterschaften nach Rostock (Mecklenburg-Vorpommern). Als einzige emsländische Teilnehmerin stellt sich die Unionerin über 400 und 800 Meter der U-18-Jugend der nationalen Konkurrenz ihrer Altersklasse. Neben neuen persönlichen Bestzeiten hofft die 17-Jährige jeweils auf den Finaleinzug und einen Platz auf dem erweiterten Siegerpodest.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN