Kooperation mit der Grafschaft Tischtennis-Kreisverbandstag: Konstanz im Vorstand

Von Georg Bruns

Meine Nachrichten

Um das Thema EL-Sport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Gewürdigt wurde Heinz Krüssel (l.) durch Andreas Heunisch. Foto: Georg BrunsGewürdigt wurde Heinz Krüssel (l.) durch Andreas Heunisch. Foto: Georg Bruns

Sögel Zügig und routiniert führte der Vorsitzende Andreas Heunisch (VfB Lingen) durch den Tischtennis-Fachverbandstag, bei dem acht Vereine nicht präsent waren.

Höhen und Tiefen kennzeichneten den sportlichen Bereich der zurückliegenden Spielzeit. Die Zahl der emsländischen Mannschaften auf überregionaler Ebene hat sich mit 39 kaum verändert (Vorjahr 38).

Von den vier Staffelsiegen auf Bezirksebene stach vor allem der Titelgewinn von Union Meppen in der Damenbezirksoberliga hervor. Dem gegenüber steht der bittere Abstieg der klassenhöchsten emsländischen Teams: Der SV Bawinkel muss die Damenoberliga und Union Meppen die Herrenlandesliga verlassen.

Im Bezirkspokal kamen mit Union Meppen (Damen B) und dem SV Werpeloh (Herren E) zwei Siegerteams aus dem Emsland. Union holte außerdem den Landespokal in die Kreisstadt.

Nachwuchsarbeit findet Anklang

Die spielerische Klasse im Nachwuchsbereich ist seit zwei Jahren dank der Schwerpunktarbeit von Herbert Michalke, Herbert Hoolt und Jochen Lager in den beiden Kreiskadern im Aufwind. Dennoch war das Emsland beim traditionellen internationalen Vergleich mit der Grafschaft Bentheim und den angrenzenden niederländischen Provinzen erneut nicht siegfähig und belegte nur Rang drei.

Überregionale Bedeutung hat das zum 13. Mal durchgeführte internationale Traditionsturnier „Emsland Open“ von Union Meppen.

Kooperation und mangelnde Kommunikation

Die Kooperation mit der Grafschaft Bentheim zu einem Regionsverband nimmt konkrete Formen an. Zu klären sind noch juristische Verfahrensweisen.

Heunisch monierte die mangelnde Kommunikation innerhalb des Fachverbandes. So erfolgt in wichtigen Fragen nur eine mäßige Rückmeldung der Vereine.

Ehrungen für die Besten

Als „Mannschaft des Jahres“ wurden die Herren des SV Bawinkel für den Aufstieg in die Bezirksoberliga ausgezeichnet. Geehrt wurden ebenfalls die Damen von Union Meppen, die unter anderem im Pokalwettbewerb deutschlandweit Rang neun in der Klasse der Bezirksligen erreicht haben. Außerdem bekam Heinz Krüssel, der seit 1993 die Tischtennis-Sparte des TV Erika/Altenberge leitet, die goldene Ehrennadel des Kreisverbands.

Abgeschlossen sind dank der verantwortlichen Rita Pleus die Planungen für die neue Saison. Beklagt wurde ein Rückgang der Damenmannschaften, nur selten erreichen Staffeln die Sollstärke von zehn Mannschaften.

Schatzmeister Werner Krull verwies auf eine solide Haushaltslage, was mit einer einstimmigen Entlastung quittiert wurde.

Neu in der Führungsetage ist Anja Kremer (Eintracht Börger). Sie ersetzt Schriftführer Marcel Kloppenburg. Geführt wird der Fachverband weiterhin von Andreas Heunisch, der seit vier Jahren im Amt ist.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN