Freudensprung von Lingenerin 29. Emsland-Sport-Tombola: Janne Zeller gewinnt Superpreis

Meine Nachrichten

Um das Thema EL-Sport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Zum dritten Mal in Folge durfte eine Frau jubeln: Janne Zeller aus Lingen hat den Superpreis der 29. Emsland-Sport-Tombola in Höhe von 10000 Euro gewonnen.

Bei der Schlussziehung auf der Waldbühne Ahmsen ging am Freitagabend der Geldkoffer, den Sporthilfe-Vorstand Finanzen Klaus Dühnen mit einhundert 100-Euro-Scheinen gefüllt hatte, an die glückliche Gewinnerin.

Als Lilli Albert – als „Kleine Hexe“ die Hauptfigur in diesem Sommer im Ahmsener Familien-Musical – die Kugel zog und das darin enthaltene Los entrollte, konnte Zeller bereits einen Blick auf ihren Namen ergattern und ihre Freude kaum verbergen. Bei der offiziellen Verkündung ihres Gewinnes wagte sie sogar einen kleinen Freudensprung und riss beide Arme in die Höhe.

Eine Sauna gönnt sich Zeller von den bereits feststehenden 4000 Euro. Ihrem Sohn Emil und dessen Teamkollegen von der G-Jugend des SV Olympia Laxten hat sie eine Feier versprochen, sollte sie zusätzlich noch die 10000 Euro gewinnen. Nun soll gefeiert werden.

13 Lose hatte die 35-jährige dreifache Mutter gekauft – zehnmal gab es Gewinne. Neben den 4000 Euro unter anderem noch Eintrittskarten für ein Drittliga-Spiel des SV Meppen, für das Konzert der Big Band Bösel, den Kletterwald Surwold, für die Freilichtbühne Meppen, fürs Kino, für Museen und fürs Freibad.

Zwei der insgesamt sieben Hauptgewinner, die sich neben den bereits gewonnenen 4000 Euro noch Hoffnungen auf den Superpreis machen durften, hatten sich auf der Waldbühne vertreten lassen. Mike Krause aus Delmenhorst weilte beim Hurricane-Festival in Scheeßel, während Ralf Finke seinen Dienst als Koch in der Küche des „African Sky“ in Werlte verrichten musste. Dafür brachten Janne Zeller, Nicole Schüring (Osterbrock), Julika Hessenius (Papenburg), Christian Hoffschröer (Holthausen) und Julia Gödiker (Haselünne) Anhänger ihrer Sportvereine – vom SV Holthausen/Biene über Olympia Laxten bis zur Behindertensportgemeinschaft Meppen – mit.

Nicht nur diese Vereine profitieren von der Tombola. Schließlich geht vom Lospreis von zwei Euro die Hälfte direkt an die Vereine, die die Lose verkauft haben.

125000 Lose wurde im letzten Jahr von den emsländischen Vereinen verkauft. „Jetzt deuten die vorläufigen Zahlen darauf hin, dass wir das noch einmal steigern konnten“, meint Richard Schimmöller, der Vorsitzende der Sporthilfe Emsland. 100080 Preise mit einem Gesamtwert von über 500000 Euro gab es. Die Kosten der Tombola tragen die Förderer und Sponsoren der Sporthilfe Emsland.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN