Hitzeschlacht in Delmenhorst Leichtathletik: Christina Penning mit Bezirkstitel

Von Carsten Nitze

Meine Nachrichten

Um das Thema EL-Sport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Wilderte erfolgreich in der Frauenhauptklasse und wurde Bezirksmeisterin im Kugelstoßen: W-30-Masters Christina Penning vom SC Osterbrock. Foto: Carsten NitzeWilderte erfolgreich in der Frauenhauptklasse und wurde Bezirksmeisterin im Kugelstoßen: W-30-Masters Christina Penning vom SC Osterbrock. Foto: Carsten Nitze

Delmenhorst. Bei bestem Hochsommer-Wetter haben am Sonntag die Leichtathletik-Bezirksmeisterschaften der Frauen und Männer, sowie U18 und U20 Jugendlichen in Delmenhorst stattgefunden.

Dabei zollten viele Athleten den hochsommerlichen Temperaturen Tribut und verzichteten auf einen Start im Stadion an der Dürsternortstraße und ließen die Teilnehmerfelder teilweise erheblich schrumpfen. Der VfL Lingen blieb der Veranstaltung von vornherein fern, war man doch zu sehr mit der Organisation des zeitgleich stattfindenden 29.Lingener Citylaufs beschäftigt.

So schlug in Delmenhorst auch aus emsländischer Sicht vor allem die Stunde der Altersklassen übergreifenden Starter. Allen voran M30 Masters Johannes Dickebohm vom SC Osterbrock. Im Kugelstoßen, Diskus- und Hammerwurf der Männer Hauptklasse dominierte der Osterbrocker die Konkurrenz nach Belieben und sicherte sich überlegen die Bezirksmeisterehren. Ob nach 13,53 Metern mit der Kugel, 39,23 Metern mit dem Diskus oder 47,00 Meter mit dem Speer, selbst sein schwächster Versuch hätte in allen drei Wurfdisziplinen noch zum Meistertitel gereicht.

Auch Teamgefährtin Christina Penning (SC Osterbrock) „wilderte“ als W30 Starterin erfolgreich in der Frauen-Hauptklasse. So sicherte sie sich im Kugelstoßen mit 11,51 Metern den Bezirkstitel vor Laura Grönniger (SV Germania Twist - 10,74m). Im Diskuswurf musste sie sich nur Altersklassenrivalin Mareike Maaß (STV Barßel - 39,86m) geschlagen geben und wurde, abermals vor Grönniger (31,62m), mit ihrer Tagesbestweite von 36,47 Meter Vizemeisterin.

Über 800 Meter der U18 Jugend stellten dagegen die beiden U16 Starterinnen Marit Schute (LAV Meppen) und Nele Heymann (TuS Haren) ihr Ausnahmetalent eindrucksvoll unter Beweis. So wurde Schute in 2:20,42 Minuten Bezirksmeisterin und qualifizierte sich zugleich für die Deutschen U16 Jugend Meisterschaften am 18. und 19. August in Bochum-Wattenscheid. Heymann, die bereits vor einer Woche das DM Ticket löste, erreichte in 2:23,51 Minuten fünf Sekunden vor der schnellsten U18 Athletin das Ziel und wurde Vizemeisterin.

Ebenfalls mit einem Doppelsieg im Hochsprung der U18 konnten auch Alina Rhode (SC Osterbrock) und Frieda Kuhr (LG Papenburg Aschendorf) aufwarten. Während Rhode mit nur einem Versuch die Siegeshöhe von 1,58 Metern bezwang und sich den Bezirkstitel sicherte, scheiterte Kuhr dreimal und wurde mit übersprungenen 1,55 Metern Zweite im drittstärksten Teilnehmerfeld der Meisterschaften.

Weitere Medaillen sicherten sich Nadine Leigers (SC Osterbrock /3.Platz Kugelstoßen U18 - 11,86m), Rebecca Jansen (LG Papenburg-Aschendorf /3.Platz Diskuswurf U18-28,45m), Lara Pohlabeln (SV Sparta Werlte / 3.Platz 100mHürden U18 - 16.55sek.), Max Gravel (LG Emstal Dörpen / 3.Platz 1500m U20 - 4.56,39min.), Jan Jüngerink (SV Sparta Werlte /2.Platz 400m Männer - 54.73sek.), Andre Dehoust (SV Union Meppen / 3.Platz 800m Männer - 2:08,45min), Dario Jaske (SC Osterbrock/ 2.Platz 110mHürden Männer - 17.44sek.) und Kai Gerbrand (LG Papenburg-Aschendorf /2.Platz 5000m Männer - 18:13,78min.).


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN