Tennis-Damen in Verbandsliga vorn TC Bawinkel klettert in der Hitze an die Spitze

Von Martin Glosemeyer

Eifrige Punktesammlerin für BW Papenburg beim 3:3 bei RW Bremen war Henrieke Breer. Foto: GlosemeyerEifrige Punktesammlerin für BW Papenburg beim 3:3 bei RW Bremen war Henrieke Breer. Foto: Glosemeyer

Bawinkel. Die emsländischen Tennisteams aus der Landes- und Verbandsliga waren am Wochenende wieder im Einsatz. Dabei überzeugten bei brüllender Hitze die Damen des TC Bawinkel, die sich durch ein 5:1 beim TC Visbek II an die Tabellenspitze der Verbandsliga schoben. „Wir mussten bis an die Substanz gehen“, kommentierte Spielerin Jacqueline Cordes. Keine Siege konnten die Damen des TC BW Pabenburg in der Landesliga und die Herren des TC BW Lingen einfahren.

„Wir haben alle echt gut gespielt“, freute sich Cordes, die im zweiten Doppel an der Seite von Julia Brockmann mit 6:3 und 6:4 gewann. Schon nach den Einzeln führten die Emsländerinnen mit 3:1. Siege verbucht hatten Jennifer Pollmann, Christina Kohnen und Julia Brockmann, die alle in zwei Sätzen größere Belastungen bei der Hitze verhindern konnten. Einzig Birgit Siebert unterlag mit 4:6 und 2:6 gegen Clara Laudenbach. Das erste Doppel brachten Pollmann und Siebert ebenfalls mit 7:5 und 6:3 nach Hause.

Papenburger Damen 3:3 in Bremen

Die Damen des TC BW Papenburg holten bei RW Bremen beim 3:3 einen Punkt. Henrieke Breer (Leistungsklasse 5), die mit Simona Ravens eine Spielerin mit der Leistungsklasse 3 mit 6:3 und 6:2 bezwang, sorgte auch im Doppel an der Seite ihrer Schwester Amelie einen weiteren Punkt (6:2; 6:2). Schon vor einigen Wochen hatte sie Spielerinnen mit höheren Leistungsklassen geschlagen, die sie am Ende der Saison zum Aufstieg in die Leistungsklasse 3 bringen. „Ich bin mit meinem Spiel mehr als zufrieden. Ich habe souverän und sicher gespielt und nie die Kontrolle über das Match verloren“, kommentierte sie ihren Einzelerfolg. Dass es nicht zum Gesamtsieg für die Mannschaft reichte, lag an den Niederlagen von Amelie Breer, Lätizia Bojara und Carina Springfeld im Einzel. Denn auch im zweiten Doppel holten die Emsländerinnen den wichtigen dritten Punkt. Lätizia Bojara und Carina Springfeld gewannen aufgrund einer Aufgabe der Gegnerinnen.

BW Lingen verliert 1:5

Mit 1:5 ging der TC BW Lingen beim TV Stadtwerder in Bremen unter. Den einzigen Punkt holten die Brüder Tobias und Marcel Teich im Doppel. „Die spielerischen Qualitäten lagen enger beieinander als die Ergebnisse vermuten lassen“, kommentierte Tobias Teich.