Gelungene Verknüpfung Inklusion Schwerpunkt beim Kreisturntag in Sögel

Meine Nachrichten

Um das Thema EL-Sport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Mit ihrer Integrationsgruppe in Aktion: Conny Fehren-Koop (grünes Poloshirt). Foto: KreissportbundMit ihrer Integrationsgruppe in Aktion: Conny Fehren-Koop (grünes Poloshirt). Foto: Kreissportbund

Sögel. Den Teilnehmern des Kreisturntages im Haus des Sports in Sögel wurde eindrucksvoll gezeigt, wie nahtlos Theorie und Praxis ineinander übergreifen können.

Schwerpunkt der Veranstaltung war das Thema Inklusion. In einem Gastvortrag stellte Hermann Plagge das Projekt „InduS“ (Inklusion durch Sport) des Kreissportbundes vor. Conny Fehren-Koop zeigte mit Teilnehmern aus ihrer Integrationsgruppe, wie sich Inklusion im Verein praktisch umsetzen lässt.

Vorstand wiedergewählt

Neben einem weiteren Vortrag von Lutz Alefsen, Vertreter des Niedersächsischen Turnerbunds, und dem Jahresbericht der 1. Vorsitzenden Helga Lehrmann, standen die Vorstandswahlen an. Bei der Abstimmung wurde der bisherige Vorstand in seiner Zusammensetzung einstimmig wiedergewählt. Neu gewählte Fachwarte werden ihn in seiner Arbeit unterstützen.

19266 Mitglieder in 100 Vereinen

Der Kreisturntag findet alle zwei Jahre statt und ist das Treffen der Delegierten aller Turnvereine im Kreisgebiet und damit das Entscheidungsgremium des Fachverbands Turnen, der mit seinen 19266 Mitgliedern in 100 Vereinen der zweitgrößte Fachverband im Emsland ist.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN