Freundschaftsspiel in Gersten Fanclub holt Werder Bremen ins Emsland

Von Henning Harlacher


Gersten. Fans von Werder Bremen können sich freuen. Der Bundesligist kommt am Sonntag, 13. Mai, zu einem Freundschaftsspiel nach Gersten und trifft dort auf dem Sportplatz des SV Victoria auf eine Auswahl der Samtgemeinde Lengerich. Die Partie wird um 17 Uhr angepfiffen.

Erst Mainz, dann Gersten - so lautet der Fahrplan für Werder Bremen am Wochenende des 12. und 13. Mai. Nur ein Tag nach dem letzten Bundesligaspieltag fährt die Mannschaft von Trainer Florian Kohfeldt ins Emsland und bekommt hier eine Auswahl der Fußballmannschaften von Victoria Gersten, dem SV Wettrup, SV Bawinkel, SV Concordia Langen und SV Lengerich-Handrup vor die Brust gesetzt. Nach dem Freundschaftsspiel gegen den SV Meppen vor einem Jahr, folgt somit der zweite Höhepunkt zum 70-jährigen Vereinsjubiläum der Gerstener.

Die Tickets stehen an insgesamt vier Tagen im Vereinsheim des SV Victoria Gersten an der Bregenbecker Straße 7 zu Verkauf. Jeweils samstags (14.4., 21.4., 28.4. und 5.5.) können die Eintrittskarten in der Zeit von 10 bis 12 Uhr ausschließlich vor Ort gekauft werden. Eine Bestellung per Telefon ist nicht möglich. Außerdem wird es keine Tageskasse geben. Die Eintrittspreise liegen für einen Sitzplatz bei 15 Euro (Kinder unter 14 Jahren 12 Euro) und Stehplatz bei 10 Euro (Kinder unter 14 Jahre 7 Euro). Sollten die Bremer allerdings doch noch auf Tabellenplatz 16 zurückfallen und somit die Relegation spielen, müsste der Termin verschoben werden.

Werder-Profis Kruse, Bartels und Bauer haben gewählt

Entstanden ist das Aufeinandertreffen, nachdem der Fanclub „ Werderfreunde Emsland Süd “, der bereits 2010 und 2014 die Auszeichnung zu Werders Fanclub des Jahres erhalten hatte, ein Gewinnspiel des Haupt- und Trikotsponsors im vergangenen Sommer gewonnen hat. Die Jury, bestehend aus den Werder-Profis Max Kruse, Fin Bartels und Robert Bauer, wählte aus allen Einsendungen das Video aus, in dem die „Werderfreunde“ ihre drei wertvollsten Werder-Momente zusammengestellt hatten. „Ohne große Ankündigung aus Bremen stand plötzlich fest, dass wir gewonnen haben. Innerhalb des Fanclubs machte es dann ganz schnell die Runde. Die Freude war natürlich bei allen riesig“, erzählt Fanclub-Präsident Ingo Lüttecke.

Fanclub in Gersten gegründet

Doch selber auf dem Platz stehen, wollten die Mitglieder des Fanclubs nicht und hatten daher im Vorfeld des Gewinnspiels alles mit dem SV Victoria Gersten abgesprochen und im Namen des Fußballvereins teilgenommen. „Wir sind ein Fanclub und konzentrieren uns auf den Support des Vereins“, so Lüttecke. Da sich die „Werderfreunde“ im Jahr 2003 in Gersten gegründet hatten, ist die Nähe zu Victoria nicht von der Hand zu weisen. „Wir haben der Idee natürlich direkt zugestimmt und freuen uns sehr auf den Tag mit Werder Bremen“, so Daniel Sabel, Vorsitzender des SV Victoria Gersten. „So ein Spiel ist etwas ganz Besonderes.“ Der Verein steht jetzt vor der großen Aufgabe alle Anforderungen für so ein Ereignis zu erfüllen. „Wir haben von Werder bereits eine Aufgabenliste erhalten“, sagt Sabel. Neben der Verpflegung für die Zuschauer muss sich der Verein jetzt auch um genügend Parkplätze und Ordner kümmern. Zudem sollen noch mobile Tribünen organisiert werden, um insgesamt 1500 Zuschauer für die Partie zu beherbergen.

Kommt Werder mit Kruse?

Ob alle Werder-Profis in Gersten mit an Bord sind, steht noch nicht fest. „Gut möglich, dass die Nationalspieler so kurz vor der WM bereits zu ihren Nationalmannschaften fahren. Aber es könnte gut sein, dass Max Kruse dabei ist“, so Lüttecke. Für welche Mannschaft sein Herz bei dem Duell schlagen wird, ist natürlich klar. „Der Leitspruch heißt ja 100 Prozent Werder, aber ich freue mich auf ein faires Spiel mit Toren auf beiden Seiten.“