Turnier in Hinte Volleyball: Lathens U16 reist zur nordwestdeutschen Meisterschaft

Von Kim Patrick von Harling

Tritt die Reise zur nordwestdeutschen Meisterschaft an: die U16 von Raspo Lathen. Foto: Simone StolteTritt die Reise zur nordwestdeutschen Meisterschaft an: die U16 von Raspo Lathen. Foto: Simone Stolte

Lathen. Die Volleyball-Abteilung von Raspo Lathen reist weiter fleißig von Turnier zu Turnier. Am kommenden Wochenende ist die weibliche U16 des Vereins bei den nordwestdeutschen Meisterschaften in Hinte im Einsatz.

In der Vorrundengruppe C bekommt es die Mannschaft aus dem Emsland am morgigen Samstag mit den Nachwuchsteams des USC Braunschweig und TSV Winsen Luhe zu tun. Die besten zwei Mannschaften ziehen in die Zwischenrunde ein, die ebenfalls im Gruppen-Modus ausgespielt wird. Das Halbfinale sowie das Endspiel finden am Sonntag statt.Im vergangenen Jahr zeigten die U-16-Volleyballerinnen von Raspo Lathen eine überzeugende Leistung, gewannen sie doch souverän die nordwestdeutsche Meisterschaft in Lohne und qualifizierten sich ohne Satzverlust für die deutsche Meisterschaft. Dort belegte Raspo den dritten Platz.

Relegation steht an

Mit der nordwestdeutschen Meisterschaft am Wochenende ist die Saison für Lathens Volleyball-Abteilung nicht vorbei. In der Landesliga belegte die erste Damen-Mannschaft den zweiten Platz und kann durch die Relegation noch in die Verbandsliga aufsteigen. Die Entscheidungsspiele finden eine Woche nach der nordwestdeutschen Meisterschaft statt. Am 14. April um 14 Uhr trifft Lathen zunächst auf den VC Osnabrück IV. Der Sieger aus dieser Partie bekommt es im alles entscheidenden Match mit dem VfL Löningen zu tun.