Sportler aus Deutschland und den Niederlanden Achte Auflage des Radrennens in Börger am 8. April

Von Kim Patrick von Harling

Das Radrennen in Börger startet zum achten Mal. Foto: Lars SchröerDas Radrennen in Börger startet zum achten Mal. Foto: Lars Schröer

Börger. Am 8. April rollen die Räder in Börger heiß: Zur achten Auflage des Radrennens werden wieder über 700 Sportler aus ganz Deutschland und den Niederlanden erwartet. Auch Gruppen aus Skandinavien gehen an den Start.

Mit dem Radrennen in Börger eröffnet der Radsportbezirk Weser-Ems seine diesjährige Saison. Diverse Klassen treten auf dem knapp 14 Kilometer langen Rundkurs in die Pedale. Der Start befindet sich in Höhe des Herbergsweg auf der Neubörgerstraße. Los geht es bereits um 10 Uhr. Dann radelt die Konkurrenz der männlichen U17 in fünf Runden um die vordersten Plätze. In diesem Jahr wird der Lauf sogar als Bundessichtungsrennen ausgetragen.

Bundessichtungsrennen

Im Anschluss gehen die Senioren III und IV sowie die Klasse U15 an den Start. Die Frauen sowie die weibliche U19 setzen sich um 11.50 Uhr in den Sattel. Kurz danach ist die weibliche U17 dran, der Durchgang wird ebenfalls als Bundessichtungsrennen durchgeführt. Die U13 und U11 absolvieren ab 12 Uhr eine Runde. 68 Kilometer stehen ab 13.45 Uhr für die Senioren II an, fünf Minuten später geht es für die männliche U19 auf die Rennräder.

Jedermannlauf um 13.55 Uhr

Das Jedermannrennen über vier Runden findet um 13.55 Uhr statt. „Dort kann jeder teilnehmen, der sich in der Lage fühlt, diese Distanz zu bewältigen“, sagt Organisator Daniel Schumacher. Anmeldungen erfolgen mit Angabe des Namens, Wohnort und Geburtstag an meldung@radsport-weser-ems.de oder bis 30 Minuten vor dem Start vor Ort. Um 15.30 Uhr erfolgt der Startschuss des Hauptrennens der Elite KT-A-B-Klasse über eine Distanz von knapp 100 Kilometer. Der Zieleinlauf wird zu 18 Uhr erwartet. Im Bereich der Neubörgerstraße kommt es zu Sperrungen und Behinderungen. Bei Fragen helfen an jeder Kreuzung Personen der Feuerwehr Börger.