18-Jähriger bleibt Zweitligist treu HSG: Talent Alec Smit verlängert um ein Jahr

Von Kim Patrick von Harling

Alec Smit läuft auch in der kommenden Saison für die HSG Nordhorn-Lingen auf. Foto: Werner ScholzAlec Smit läuft auch in der kommenden Saison für die HSG Nordhorn-Lingen auf. Foto: Werner Scholz

Lingen. Als letzten Sommerzugang hatte der Handball-Zweitligist HSG Nordhorn-Lingen vor der aktuellen Saison Alec Smit vorgestellt. Mit gerade einmal 17 Jahren stieß der Niederländer zum Zwei-Städte-Team dazu. Mit 18 Jahren ist Smit mittlerweile ein fester Bestandteil des Teams. „Die Verlängerung ist also eine logische Konsequenz“, betont Trainer Heiner Bültmann. Das Talent gab seine Zusage für ein weiteres Jahr.

Der Rechtsaußen absolvierte in dieser Saison bislang 21 Spiele und erzielte in der 2. Bundesliga neun Tore. „Er kommt aus den Niederlanden, dort ist das Niveau nicht vergleichbar wie hier. Es war klar, dass er etwas Zeit benötigen würde“, erklärt Bültmann und fügt hinzu: „Aber Alec ist in Sachen Einstellung, Ehrgeiz und Fokus überragend. Für einen so jungen Spieler ist das schon außergewöhnlich. Er hat schon große Fortschritte gemacht.“

„Lange überlegen musste Alec nicht“

Vor allem in der Rückrunde kam Smit auf viele Einsatzminuten, auch Spiele über die volle Distanz absolvierte er. „Lange überlegen musste Alec nicht. Er ist sehr reif für sein Alter und macht sich genau Gedanken, was gut und was schlecht für seine Karriere ist“, sagt Bültmann. „Im Verein und auch in der Region habe ich mich von Anfang an sehr wohl gefühlt. Die Fans der HSG sind fantastisch, wir haben eine tolle Mannschaft und einen Trainer, bei dem ich mich sportlich stetig weiterentwickeln kann“, freut sich Smit auf mindestens eine weitere Spielzeit beim Zwei-Städte-Team.

Kaderplanung der Feldspieler abgeschlossen

Mit der Vertragsverlängerung setzt die HSG ihren Kurs fort, junge Spieler an sich zu binden. Zudem ist die Kaderplanung der aktuellen Feldspieler nun abgeschlossen, zusammen mit Yannick Fraatz, der nach der Saison den Verein verlassen wird, deckt Smit die rechte Außenbahn ab. In der kommenden Serie soll auch Nicky Verjans wieder auf seine angestammte Rechtsaußen-Position wechseln.